MENU

PEMS - mobile Emissionsmessungen

Portable Emission Measurement System

Fahrzeuge oder Maschinen, die von Verbrennungsmotoren angetrieben werden, verursachen Abgasemissionen und belasten dadurch die Umwelt. Seit Mitte der 60iger Jahre sind gesetzliche Regelungen erlassen worden, um die Emissionsbelastung durch die Abgase aus Verbrennungsmotoren zu senken. Zur Messung von schädlichen Emissionen sind aufwendige Analysetechniken notwendig. Für alle bisherigen in den unterschiedlichen gesetzlichen Regelungen beschriebenen Messungen sind deshalb Prüfverfahren entwickelt worden, die versuchen, die jeweilige Anwendung von Fahrzeugen und Maschinen auf einem Prüfstand in einem Labor nachzubilden. Für PKW sind hier z.B. Prüfzyklen auf einem Rollenprüfstand entwickelt worden, die die Straßenfahrt eines PKW simulieren. Für LKW wie auch für Motoren, die z.B. Anwendung in Maschinen, Lokomotiven oder Schiffen finden gibt es Prüfzyklen, die auf einem Motorprüfstand gefahren werden. Ziel ist es immer, dem Verhalten des Verbrennungsmotors in der realen Anwendung möglichst nahe zu kommen.

Trotz der großen Erfolge bei der Reduzierung der schädlichen Emissionen sind weiterhin Anstrengungen notwendig, um die Ziele der Luftreinhaltung zu erreichen und sicherzustellen, dass auch in der realen Anwendung von Fahrzeugen und Maschinen niedrigste Emissionen vorzufinden sind.

TÜV NORD Mobilität ist seit Beginn in die Entwicklung der Messverfahren involviert.

Bereich Antrieb / Emissionen

Fachgebiet Emissionen/Leistung/Geräusche für Motoren, Nutzfahrzeuge, Geräte

+49 201 825-4129

motoren@tuev-nord.de

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch die Zustimmung auf tuev-nord.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitergehende Informationen, z.B. wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und Datenschutz-Einstellungen.