MENU
Werkstoffprüfung

Werkstoffprüfung

Zerstörende (ZP) und zerstörungsfreie Werkstoffprüfung (ZfP / NDT)

Die Werkstoffprüfung umfasst verschiedene Prüfverfahren, mit denen das Verhalten Werkstoffproben oder fertigen Bauteilen unter mechanischen, thermischen oder chemischen Beanspruchungen ermittelt werden. Ein Werkstoff wird dabei hinsichtlich seiner Reinheit, Fehlerfreiheit oder Belastbarkeit überprüft. Je nach Art kann die Werkstoffprüfung in zwei Bereiche unterteilt werden: in die zerstörende und zerstörungsfreie Werkstoffprüfung.

Die zerstörende und zerstörungsfreie Werkstoffprüfung (ZfP) ist für den Hersteller oder Betreiber einer technischen Anlage ein äußerst effektives Mittel, um schnell eine sichere Aussage über die Qualität seines Produktes oder den Zustand seiner Anlage zu gewinnen. Damit lassen sich Qualitätsmängel früh erkennen und Schwachstellen sowie Schäden, häufig verbunden mit ungeplanten Stillstandszeiten und Produktionsausfällen, vermeiden.

Unser Dienstleistungsspektrum umfasst zerstörende und zerstörungsfreie Werkstoffprüfungen und –analysen, Schadensuntersuchungen und Bauteilprüfungen im Labor und direkt bei Ihnen vor Ort. Dabei prüfen wir für Sie nach Regelwerken, Normen, Liefer- und Firmenspezifikationen sowie anderen Vorgaben. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir eine individuelle Umsetzung für Prüfvorschriften Ihrer Produkte und erstellen entsprechende Spezifikationen.

Für zerstörungsfreie Prüfungen stehen für Sie bei uns akkreditierte Prüflaboratorien gem. DIN EN ISO/IEC 17025 mit praxiserprobten und zertifizierten Prüfern gem. DIN EN ISO 9712 in den Stufen 2 und 3 (zusätzlich gebilligt gem. DGRL 2014/68/EU) mit langjährigem Know-how im stationären sowie im mobilen Einsatz zur Verfügung.

Unsere Leistungen auf einen Blick:

Zerstörende Werkstoffprüfung

  • Härteprüfung
  • Kerbschlagbiegeversuch
  • Metallographie
  • Werkstoffanalyse und Verwechslungsprüfungen
  • Zugversuch

Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung

  • Durchstrahlungsprüfung
  • Magnetpulverprüfung
  • Sichtprüfung 
  • Ultraschallprüfung
  • Wirbelstromprüfung 
  • Farbeindringungsprüfung
  • Schallemissionsprüfung
  • Thermografie
  • Videoskopie/Endoskopie

Prüflabore Werkstoffprüfung in Ihrer Nähe

Unsere Labore können an unseren Standorten auf eine Vielzahl von Prüfeinrichtungen zurückgreifen. Auf Ihren Wunsch hin sind wir für Sie im In- und Ausland mit zerstörungsfreien Prüfungen bei Herstellern und Betreibern tätig. Darüber hinaus begutachten und bewerten wir zerstörungsfreie Prüftechniken und -anlagen, beraten und helfen bei der Erstellung von Spezifikationen, Prüfanweisungen und -konzepten. Wir bieten für Hersteller und Betreiber (außerhalb des kerntechnischen Bereiches) die Übernahme der Prüfaufsicht für zerstörungsfreie Prüfungen an. Weiterhin ist unser Unternehmen weltweit als „Third Party Organisation“ anerkannt.
 

 

Ihre Vorteile:

  • Schnell, flexibel, in Ihrer Nähe
  • Wir stehen für Qualität
  • Unabhängiger Partner an Ihrer Seite
  • Ein zentraler Ansprechpartner - alles aus einer Hand

 

In unseren Laboren in Bitterfeld-Wolfen, Dessau-Roßlau, Greifswald, Hamburg, Hannover, Leuna, Lutherstadt-Wittenberg, Moers und Zwenkau sind wir sowohl in unseren Prüflaboren vor Ort als auch mobil beim Kunden für Sie da.

 

TÜV NORD Prüflabor Werkstoffprüfung Greifswald

An den Wurthen 28, 17489 Greifswald

TÜV NORD Prüflabor Werkstoffprüfung Leuna

Am Haupttor, Bau 4305, 06237 Leuna

TÜV NORD Prüflabor Werkstoffprüfung Moers

Am Schürmannshütt 30s, 47441 Moers

TÜV NORD Prüflabor Werkstoffprüfung Hamburg

Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

TÜV NORD Prüflabor Werkstoffprüfung Hannover

Am Tüv 1, 30519 Hannover

TÜV NORD Prüflabor Werkstoffprüfung Zwenkau

Baumeisterallee 28, 04442 Zwenkau

 

 

Unsere Leistungen der Werkstoffprüfung im Überblick

Verfahren

Wir prüfen für Sie nach Regelwerken/Normen, nach firmeneigenen Prüfvorschriften oder nach unseren Prüfvorschlägen zu Ihren individuellen Prüfaufgaben in den Verfahren

  • Ultraschallprüfung konventionell und Phased-Array
  • Magnetpulver- und Eindringprüfung
  • Film- und Digitalradiografie
  • Wirbelstromprüfung
  • Risstiefen- und Wanddickenmessung
  • Schallemissionsprüfung
  • PMI/Verwechselungsprüfung
  • Schichtdickenmessung
  • Endoskopie, Videoskopie
  • Thermografie
  • GFK-Ultraschallprüfung
  • Dichtheitsprüfung / Lecksuche
  • sowie in diversen Sonderprüfverfahren

Begutachtung und Bewertung

Begutachtung und Bewertung von zerstörungsfreien Prüftechniken: Wir bewerten die Qualität der Prüfungen Ihrer Lieferanten.

  • Verfahrensbegutachtungen
  • Anlagenbegutachtungen
  • Spezifikationsbearbeitung
  • Gerätebegutachtungen

Umfassende Beratung

Wir beraten Sie bei allen Prüfproblemen gem. DGRL 2014/68/EU und/oder DIN EN ISO 9712 sowie bei der Auslegung des Regelwerkes und bei Schadensfällen im In- und Ausland. Dabei liefern wir verlässliche Aussagen und Prüfergebnisse zu Ihren Anlagen und Produkten. Eine frühzeitige Erkennung von Qualitätsmängeln vermeidet Reklamationen und führt zu einer insgesamt verbesserten Verfügbarkeit Ihrer Anlagen.

Mit unserer langjährigen Erfahrung (akkreditiert und zertifiziert) unterstützen wir Sie auch bei ausländischen Vorschriften und Regelwerken und bieten in unserem direkten Zugriff auf weitere Fachkompetenzen der Bereiche Werkstoff- und Schweißtechnik sowie Festigkeits- und Schadensanalysen eine hohe Verfügbarkeit.

Überwachung von zerstörungsfreien Prüfungen

Wir geben Ihnen auf Ihren Wunsch hin auch die Sicherheit und Bestätigung, dass Ihr Produkt oder Ihre Anlage den vorgegebenen Anforderungen entspricht und dass die Anforderungen Ihrer Kunden und Auftraggeber erfüllt werden.

Schadensuntersuchungen an Bauteilen

TÜV NORD führt Untersuchungen bei Schäden in den verschiedensten Bereichen durch – Druckbehälterbau (z. B. konventionelle Kraftwerke, Ölindustrie), Stahlbau (z. B Stützkonstruktionen, Krane), Rohrleitungs- und Anlagenbau (z. B. Chemieanlagen, Lebensmittelverarbeitung, Heizungsanlagen), Windkraftanlagen, Fahrzeugen aller Art bis hin zu Medizintechnik (z.B. Prothesen) oder Haushaltsgegenständen. 
Neben dem Einsatz der klassischen zerstörenden Prüfverfahren zur Charakterisierung der Werkstoffe und zum Abgleich mit den Anforderungen der entsprechenden Werkstoff- und Herstellungsnormen stehen dafür auch lichtmikroskopische und rasterelektronenmikroskopische Geräte zur Verfügung. Insbesondere das Rasterlelektronenmikroskop (REM) mit der angeschlossenen energiedispersiven Mikrobereichsanalyse (EDX-Analyse) sind unverzichtbar zur Charakterisierung von Bruchflächen, Ablagerungen, Korrosionsschichten, Oberflächenphänomenen. 


Aufgrund unserer interdisziplinären Sichtweise und der Ingenieursvielfalt innerhalb des TÜV NORD, können die Ergebnisse der Schadensuntersuchungen in Modellrechnungen unter der Berücksichtigung der Betriebsparameter zur Ermittlung von Spannungszuständen im Bauteil genutzt werden.
Unsere Experten erstellen anhand der Untersuchungsergebnisse und ihres umfangreichen Wissens detaillierte Untersuchungsberichte, die in Streitfällen vor Gericht verwendet werden können. 
 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Werkstofftechnik

Wichtig für die Gebrauchsfähigkeit und Güte eines Produkts ist die…
Weiterlesen

Kunststofftechnik

Mit seinem geringen Gewicht und den vielseitigen Einsatzmöglichkeiten bietet Kunststoff…
Weiterlesen

Schweißtechnik

TÜV NORD unterstützt Hersteller und Betreiber bei der wirtschaftlichsten Umsetzung täglich anfallender schweißtechnischer Aufgaben…
Weiterlesen