MENU
  1. Industrie
  2. Hersteller
  3. Kunststofftechnik
  • Haben Sie Fragen?

Die Qualität ist entscheidend

Mit seinem geringen Gewicht und den vielseitigen Einsatzmöglichkeiten bietet Kunststoff gegenüber anderen Materialien große Vorteile. Sicherheit und Wirtschaftlichkeit von Bauteilen aus Kunststoffen hängen jedoch unmittelbar von den Eigenschaften der verwendeten Materialien und der Qualität der Verarbeitung ab. Die Überprüfung und die Wahl des richtigen Werkstoffs leisten einen wesentlichen Beitrag zu nachhaltigem Geschäftserfolg. Um Risiken zu minimieren und die Zuverlässigkeit zu erhöhen, ist TÜV NORD kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen der werkstofftechnischen Verwendung von Kunststoffen. Unsere Sachverständigen verfügen über langjährige Erfahrungen im Bereich der Werkstoff- und Anlagenprüfungen. In diesem Zusammenhang untersuchen wir z.B. die Material- und Verarbeitungsqualität von Kunststoffen und betrachten die zu erwartenden Alterungsprozesse und deren mögliche Auswirkungen. Wir arbeiten mit einem großen Spektrum an Untersuchungsmöglichkeiten und sorgen dafür, dass die richtigen Kunststoffe zum Einsatz kommen.

Aktuell: Tansportables Biegeprüfgerät für den Einsatz vor Ort

TÜV NORD verfügt über ein modernes, transportables Biegeprüfgerät, das vor Ort bei unseren Kunden eingesetzt werden kann. Der kompakte Aufbau ermöglicht einen mobilen Einsatz im In- und Ausland. Schnell und sofort auswertbare Prüfungen und Ergebnisse werden ermöglicht. Damit wird der Bedarf nach hoher Flexibilität und ausgewogenen Kosten gedeckt. Unser Biegeprüfgerät erfüllt alle notwendigen Voraussetzungen um Biegewinkeltests entsprechend der DVS-Richtline 2203-5 und der EN 12814-1 durchführen zu können. Die Kunststoff-Fügetechniker werden sowohl in Theorie als auch Praxis geprüft und erhalten nach erfolgreicher Prüfung eine Prüfbescheinigung gemäß der DVS 2212 und/oder EN 13067.

Werkstoffprüfung

Unsere Leistungen im Überblick

  • Beurteilung und Zertifizierung von Kunststoffen und kunststofftechnischen Produkten und Halbzeugen
  • Werkstoffabnahmen und Bauteilabnahmen nach Norm (DIN EN 10204) oder nach Kundenanforderungen
  • Eignungsprüfungen von Werkstoffen, Bauteilen, Auskleidungen und Beschichtungen nach Norm und Kundenanforderungen
  • Bauart- und Zulassungsprüfungen sowie fertigungsbegleitende Güteprüfungen
  • Beurteilung von Werkstoff-, Herstellungs- und Verarbeitungsspezifikationen im Bereich der Kunststofftechnik
  • Durchführung und Abnahme von Kunststoffschweißer-, Kunststofflaminierer- und Kunststoffkleberprüfungen nach den Richtlinien des Deutschen Verbandes für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. (DVS)
  • Beurteilung von Schäden an Bau- oder Anlagenteilen aus Kunststoff, an Auskleidungen und Beschichtungen
  • Information zur kombinierten Verwendung von metallischen mit kunststofftechnischen Werkstoffen
  • Unterstützung bei der Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen (DIN EN ISO 9001, VDA 6.1 und ISO/TS 16949)

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Werkstofftechnik

Wichtig für die Gebrauchsfähigkeit und Güte eines Produkts ist die Qualität der verarbeiteten…
Weiterlesen

Fluidtechnik

Auf 35 Milliarden Euro im Jahr werden die unnötigen Verluste durch Korrosion und Verschleiss...
Weiterlesen

Werkstoffprüfung

Unser Institut für Materialprüfung ist nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert....
Weiterlesen