MENU
  1. Alle Seminare
  2. Prozessauditor

Prozessauditor

  1. Alle Seminare
  2. Prozessauditor
  • Geschäftskunden: 0800 8888 020 | Privatkunden: 0800 8888 060

Filter

Ihr Programm zur Ausbildung, Weiterbildung und Fortbildung

Vorbeugen, korrigieren und fortlaufend verbessern. Ein wirksames Qualitätsmanagement ist für wirtschaftliche Unternehmen enorm wichtig. Daher sind regelmäßige Prozessaudits aus einem modernen QM-System nicht mehr wegzudenken. Besonders in der Automobilindustrie hat das Prozessaudit einen hohen Stellenwert. Die Qualitätssicherung in der gesamten Lieferkette und die Erfüllung kundenspezifischer Anforderungen sind von großer Bedeutung für die Produktqualität. Mit dem VDA Band 6.3 haben die Prozessauditoren eine Arbeitsgrundlage, die interne und externe Audits vergleichbar macht und somit die Prozess- und Produktqualität gewährleistet. In unseren VDA 6.3-Prozessauditoren-Schulungen zeigen wir Ihnen, welche Anforderungen Sie erfüllen müssen, wie Sie die Prozesse bewerten und wie sich Verbesserungspotenziale generieren lassen. Darüber hinaus versetzen wir Sie in die Lage, geeignete Maßnahmen in den Prozessen einzuleiten.

Prozessauditor-Seminare im Überblick

Ergebnisse: 10

IATF 16949:2016 – Auditor (TÜV)

First-/Second-Party-Auditor

Seminar
3 Tage
ab 1.416,10 € inkl. USt (1.190,00 € zzgl. USt)

IATF 16949:2016 – Auditor (TÜV) -Prüfung-

First-/Second-Party-Auditor

Prüfung
1 Tag
ab 309,40 € inkl. USt (260,00 € zzgl. USt)

IATF 16949:2016 – Schulung zum neuen Automobilstandard

Seminar
1 Tag
ab 642,60 € inkl. USt (540,00 € zzgl. USt)

VDA 6.3 – Interner Prozessauditor

Interne Audits (First-Party-Audit) zur Sicherung der Prozessqualität

Seminar
2 Tage
ab 1.011,50 € inkl. USt (850,00 € zzgl. USt)

VDA 6.3 – Prozessauditor (TÜV)

First-/Second-Party-Auditor

Seminar
2 Tage
ab 1.011,50 € inkl. USt (850,00 € zzgl. USt)

Kommunikation und Gesprächsführung

Stärkung der Überzeugungskraft und persönlichen Wirkung

Seminar
2 Tage
ab 1.082,90 € inkl. USt (910,00 € zzgl. USt)

Methodenbeauftragter (TÜV) – Automotive Core Tools

Seminar
4 Tage
ab 1.547,00 € inkl. USt (1.300,00 € zzgl. USt)

Methodenbeauftragter (TÜV) – Automotive Core Tools -Prüfung-

Prüfung
1 Tag
ab 309,40 € inkl. USt (260,00 € zzgl. USt)

IATF 16949 und ISO/TS 16949 Auditoren – Requalifizierung

Upgrade der ISO/TS 16949 auf IATF 16949

Seminar
1 Tag
ab 642,60 € inkl. USt (540,00 € zzgl. USt)

Wissenswertes zum Thema IATF 16949 und Prozessaudit nach VDA 6.3

Der neue Automobilstandard IATF 16949:2016
Die seit dem 3. Oktober 2016 in Kraft getretene Zertifizierungsnorm IATF 16949 ist der neue Qualitätsmanagementsystem-Standard der Automobilindustrie. Hier sind die Anforderungen an die Produkt- und Prozessqualität in den letzten zehn Jahren permanent gestiegen. Auditoren müssen dementsprechend die kundenspezifischen Anforderungen zur Auditorenqualifikation erfüllen und über bestimmte Kernkompetenzen verfügen. Dazu zählen beispielsweise das für den Prozessaudit notwendige technische Verständnis für die Produktionsprozesse sowie Kenntnisse über den richtigen Umgang mit den Automotive Core Tools. Letztere sind Planungs- und Steuerungsinstrumente, welche die Automobilindustrie etabliert hat, um innerhalb der Lieferkette die kundenspezifischen Anforderungen zu gewährleisten. In unseren Schulungen für Prozessauditoren klären wir Sie unter anderem über die neue Struktur der IATF 16949:2016 und den Bezug zur ISO 9001:2015 auf. Im Zuge dessen lernen Sie ebenso die neuen, bleibenden und geänderten Anforderungen an das Qualitätsmanagement-System sowie an Prozesse und Produkte kennen.
Das Prozessaudit nach VDA 6.3
Der Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA) veröffentlicht Leitfäden und Richtlinien zur Implementierung von Standards und der Umsetzung von Erstausrüster-Anforderungen für die Automobilindustrie. Zur Überprüfung, ob die Prozesse in Unternehmen den allgemeingültigen Regelwerken entsprechend ablaufen, gibt es das Prozessaudit nach VDA 6.3, welches mittlerweile weltweiter Standard ist. Es kommt in der Zuliefererindustrie zum Einsatz und unterstützt bei der Nominierung und Qualifizierung von Lieferanten sowie der Bewertung und Qualifizierung eigener Dienstleistungen und Serienprozesse. Für die Durchführung eines Prozessaudits kann es sowohl interne als auch externe Gründe geben. Letztere sind beispielsweise Bewertungen neuer Lieferanten oder Prozessverlagerungen. Interne Gründe können wiederum regelmäßige Selbstbewertungen oder Beanstandungen sein. Unternehmen, die ein Prozessaudit nach VDA 6.3 durchführen, können dadurch Serienprozesse stabilisieren und gleichzeitig negative Kostenentwicklungen vermeiden.