Nutzen

Das Seminar gibt die notwendigen Hintergrundinformationen, erläutert wichtige Vertragsklauseln und ihre rechtlichen Schwerpunkte sowie das Zusammenspiel zwischen Qualitätssicherungsvereinbarungen und den Regelungen der Automobilindustrie (IATF 16949, VDA-Bände). Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, bei der Gestaltung und den Verhandlungen über Qualitätssicherungsvereinbarungen Fallstrike zu erkennen und Haftungsfallen zu vermeiden. Neben rechtlichen Besonderheiten bei Qualitätssicherungsvereinbarungen mit Lieferanten werden Ihnen in diesem Zusammenhang in diesem Seminar auch Qualitätsnormen erläutert. Es werden eigene QSV-Muster erstellt und mögliche Fallstricke bei der Nutzung von bereits bestehenden Mustern erklärt. Auch der Umgang mit Verstößen und die möglichen Schritte werden in diesem Seminar thematisiert. Qualitätssicherungsvereinbarungen (QSV) sind komplexe Vertragswerke, dessen Tragweite und rechtliche Auswirkung nur schwer überblickt werden können. Das Risiko verklausulierter Haftungsfallen und damit das Risiko möglicher Produktionsverzögerungen ist demgemäß erheblich. QSV sind vor allem in der Automobilindustrie eines der wichtigsten Instrumente. Die Qualitätssicherungsvereinbarungen mit Lieferanten ergänzen die Einkaufsbedingungen und sollen die benötigte Qualität von Bauteilen über lange Lieferketten sicherstellen. Ihre Kernaufgabe ist es, Konstruktions- und Fabrikationsfehler bereits im Vorfeld zu vermeiden, sodass das Risiko eines Produkthaftungsfalls und eines damit verbundenen (kostenintensiven und imageschädigenden) Produktrückrufs verringert wird. Da die Qualität eines Bauteils aber unmittelbar auch dessen Beschaffenheit im juristischen Sinne betrifft, hat der Abschluss einer Qualitätssicherungsvereinbarung (QVS) naturgemäß Auswirkung auf die Haftungsverteilung zwischen den Parteien. Entsprechend wird bei der Verhandlung und Ausgestaltung von Qualitätssicherungsvereinbarungen hart um deren Inhalt gerungen. Problematisch ist zudem, dass Qualitätssicherungsvereinbarungen durch eine Reihe weiterer Regelwerke mit Qualitätsbezug ergänzt werden (IATF 16949, VDA-Bände).

Inhalt

Basiswissen Recht

  • Vertragliche Produkthaftung
  • Produkt- und (deliktische) Produzentenhaftung
  • Vorgaben des Produktsicherheitsgesetzes

Rechtliches Basiswissen QSV

  • Übertragung von Verkehrssicherungspflichten – Möglichkeiten und Grenzen der vertraglichen Haftungsverlagerung
  • Prüf- und Rügeobliegenheiten, § 377 HGB
  • AGB-rechtliche Inhaltskontrolle von QSV
  • Verjährung von Ansprüchen aus der QSV

QSV und Qualitätsnormen

  • Bedeutung der IATF 16949/VDA-Bände
  • Kundenspezifische Anforderungen
  • Bedeutung der Zertifizierung eines Unternehmens nach IATF 16949

Typische Vertragsklauseln aus Verkäufer- und Einkäufersicht inkl. Bezüge zur IATF 16949 und den VDA-Regelwerken

  • Beschaffenheitsvereinbarung, zugesicherte/garantierte Beschaffenheit
  • Eingangsuntersuchung/Ausgangsprüfungen – Ausschluss/Modifikation der Verpflichtung zur Wareneingangsprüfung
  • Audits/Prüfrechte des Vertragspartners
  • Untervergabe von Aufträgen/Sublieferanten
  • Erstmusterprüfung
  • Informationspflichten und Dokumentationsaufbewahrungspflichten
  • Risikoanalyse
  • Qualitätsprüfung während der Entwicklung
  • Mengensicherungskonzept/Beschaffungsgarantien

Die Formulierung der eigenen QSV

  • Ist-Analyse der Anforderungen und Umgang mit Mustern

Rechtsbehelfe bei Nichteinhalten der Qualitätssicherungsvereinbarungen/Verstößen gegen Mitwirkungspflichten

Legal Tech

  • Softwaregestützte Systeme und Transparenz

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an Führungskräfte und Mitarbeitende aus dem Bereich Qualitätsmanagement, Entwicklung, Konstruktion, Planung, Produktion, Einkauf und Vertrieb.

Voraussetzungen

Zum Besuch der Veranstaltung sind keine Voraussetzungen notwendig.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie

Teilnahmegebühr

Präsenz-Veranstaltung

ab 654,50 € (inkl. USt)
ab 550,00 € (zzgl. USt)

Preis pro Person
inkl. Seminarunterlagen und Verpflegung
Termin auswählen
Sie benötigen Beratung oder haben eine Frage zum Seminar?

Seminar-Organisation

+49 800 8888 020
Sie möchten sich anmelden oder Ihre Buchung ändern?

Service-Center

Veranstaltungsform
Zeitraum
Veranstaltungsort
Keine Termine gefunden

Mo, 18. 07. 2022

von 09:00 - 16:30 Uhr

654,50 € (inkl. USt)
550,00 € (zzgl. USt)

Fr, 09. 09. 2022

von 08:00 - 16:30 Uhr

654,50 € (inkl. USt)
550,00 € (zzgl. USt)

Do, 13. 10. 2022

von 09:00 - 16:30 Uhr