Nutzen

In unserem DGUV-70-Lehrgang: UVV-Sachkundiger bereiten wir künftige Prüferinnen und Prüfer auf die sachgemäße Prüfung von betrieblichen Fahrzeugen/Einsatzfahrzeugen vor. Gemäß § 57 DGUV V 70 (DGUV Grundsatz 305-002 Einsatzfahrzeuge) hat ein Unternehmen Fahrzeuge bei Bedarf, mindestens jedoch einmal jährlich, durch einen Sachkundigen bzw. eine Sachkundige auf ihren betriebssicheren Zustand prüfen zu lassen. Diese Person muss aufgrund ihrer Berufsausbildung, Berufserfahrung und zeitnahen beruflichen Tätigkeit entsprechende Arbeitsmittel prüfen, warten und ggf. instand setzen dürfen. Befähigte Personen zur Prüfung von Fahrzeugen nach DGUV V 70 (DGUV Grundsatz 305-002 Einsatzfahrzeuge) stellen sicher, dass sich die Fahrzeuge in einem betriebssicheren Zustand befinden und für den vorgesehenen Verwendungszweck geeignet sind. Zusätzlich müssen diese Personen Führerscheinkontrollen sowie Fahrerschulungen durchführen. Legen Sie mit unserem DGUV-Lehrgang die Grundlagen, um UVV-Sachkundige bzw. UVV-Sachkundiger zu werden. Wir erklären Ihnen die Anforderungen der DGUV V 70 und geben praxisnahe Einblicke in den Betrieb und die Prüfung betrieblicher Fahrzeuge. Eine Checkliste zur UVV-Prüfung hilft Ihnen dabei, die Prüfung gemäß der DGUV Vorschrift 70 durchzuführen. Arbeitgeber kommen mit dem Bestellen der befähigten Person ihrer Pflicht nach, die Verkehrs- und Arbeitssicherheit ihrer gewerblich genutzten Fahrzeuge nachzuweisen. Die DGUV Vorschrift 70 gilt für alle Fahrzeuge, die ein Arbeitgeber seinen Beschäftigten zur Verfügung stellt. Hinweis: Laut § 1 Abs. 2 Nr. 12 DGUV Vorschrift 70 gilt für dienstlich oder geschäftlich genutzte Privatfahrzeuge die DGUV Vorschrift 70 nicht.

Inhalt

  • Rechtliche Grundlagen: Gesetze und Vorschriften
  • Befähigte Person gemäß TRBS 1203: Allgemeine Anforderungen an befähigte Personen
  • DGUV Vorschrift 70 – Fahrzeuge
  • DGUV Grundsatz 314-003 – Prüfung von Fahrzeugen durch Sachkundige
  • Pflichten der regelmäßigen Prüfung
  • Verantwortung und Haftung
  • Theoretische Einweisung in die Prüfung von Fahrzeugen
  • Festlegung der Prüffristen
  • Bau und Ausrüstung von Fahrzeugen
  • Mängel an Fahrzeugen
  • Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation der Prüfung
  • Durchführung einer Inspektion in der Praxis
  • Erfolgskontrolle

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Fahrzeughaltenden, aus der Fahrzeugtechnik, Automobilindustrie, Monteure und Ihre Flottenfahrzeuge, Unternehmen mit einem Fuhrpark.

Voraussetzungen

Die in der TRBS 1203 genannten Anforderungen bezüglich Berufsausbildung, Berufserfahrung und zeitnahe berufliche Tätigkeit (Ziffer 2.2 bis 2.4).

Abschluss

Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie
Teilnahmegebühr

511,70 € (inkl. USt) 430,00 € (zzgl. USt)

Preis pro Person inkl. Seminarunterlagen

Veranstaltungsart

Online-Veranstaltung

Termin auswählen

559,30 € (inkl. USt) 470,00 € (zzgl. USt)

Preis pro Person inkl. Seminarunterlagen und Verpflegung

Veranstaltungsart

Präsenz-Veranstaltung

Termin auswählen
Sie benötigen Beratung oder haben eine Frage zum Seminar?

Seminar-Organisation

+49 800 8888 020
Sie möchten sich anmelden oder Ihre Buchung ändern?

Service-Center

Veranstaltungsform
Zeitraum
Veranstaltungsort
Keine Termine gefunden

Fr, 24. 02. 2023

von von 09:00 - 16:30 Uhr

511,70 € (inkl. USt)

430,00 € (zzgl. USt)

Di, 18. 04. 2023

von von 09:00 - 16:30 Uhr

559,30 € (inkl. USt)

470,00 € (zzgl. USt)

Fr, 02. 06. 2023

von von 09:00 - 16:30 Uhr

511,70 € (inkl. USt)

430,00 € (zzgl. USt)

Do, 24. 08. 2023

von von 09:00 - 16:30 Uhr

559,30 € (inkl. USt)

470,00 € (zzgl. USt)

Fr, 17. 11. 2023

von von 09:00 - 16:30 Uhr

559,30 € (inkl. USt)

470,00 € (zzgl. USt)