MENU
Medizinprodukterecht

Medizinprodukterecht

Themenwelten im Überblick

Das neue Medizinprodukterecht in Europa und Deutschland

Im Medizinprodukterecht sind große Änderungen vorgenommen worden. Die neue Medical Device Regulation (MDR) hat die bisherigen Richtlinien im Bereich Medizinprodukte ersetzen. Kein anderes Thema bewegt die Branche derzeit mehr. Die gesetzlichen Vorgaben der neuen europäischen Medizinprodukteverordnung sind nach Ablauf der verlängerten Übergangsfrist seit dem 26. Mai 2021 verbindlich anzuwenden.

Auch die nationale Gesetzgebung in Deutschland wurde neu geregelt. Das neue Medizinprodukterecht-Durchführungsgesetz ersetzt das bisherige Medizinproduktegesetz.

Fazit: Es bleibt viel zu tun! Für Hersteller von Medizinprodukten ist es wichtig, sich in den vielen neuen Aspekten und Themen zur geänderten Gesetzeslage zu qualifizieren.

Aktuelle Entwicklungen im Überblick

Die neue Medical Device Regulation (MDR) hat die bisherige Medizinprodukterichtlinie 93/42/EWG (MDD) und die entsprechenden nationalen gesetzlichen Regelungen ersetzt. Diese gesetzlichen Vorgaben der neuen europäischen Medizinprodukteverordnung sind nach Ablauf der verlängerten Übergangsfrist ab dem 26. Mai 2021 umzusetzen. Jeder Hersteller von Medizinprodukten, Private Label Manufacturer und Handels- oder Servicepartner muss sich daher mit den neuen Anforderungen auseinandersetzen. Auch Komponenten und Auftragshersteller finden sich in den Regelungen der MDR wieder.
 

Beitrag aktualisiert am 09.11.2021

Software als Medizinprodukt

Die MDR stellt hohe Anforderungen an Software. Erfahren Sie, welche Folgen die MDR für Software als Medizinprodukt hat.
Lesen
Beitrag vom 11.02.2021

QM für Medizinprodukte

Die MDR erhöht die Anforderungen an das Qualitätsmanagement für Medizinprodukte. Lesen Sie hier, was das für Hersteller bedeutet.
Lesen
Beitrag vom 12.10.2020

Neue Vorgaben: Marktüberwachung

Hersteller von Medizinprodukten müssen deren Gebrauch jetzt noch stärker im Auge behalten – und die Produkte ihrer Wettbewerber dazu.
Lesen
Beitrag vom 04.11.2019

Verantwortliche Person – Überblick

Mit der neuen MDR hat sich die Rolle der Sicherheitsbeauftragten für Medizinprodukte verändert.
Lesen
Beitrag vom 04.11.2019

Bedeutung der MDR für Hersteller

Mit der europäischen Medizinprodukteverordnung wurde auch das deutsche Medizinproduktegesetz abgelöst. Erfahren Sie hier mehr!
Lesen

Unsere Empfehlungen für Sie

Medicine doctor touching electronic medical record on tablet. DNA. Digital healthcare and network connection on hologram modern virtual screen interface, medical technology and network concept.
Seminar | Webinar

Medizinprodukteberater

In unserer Weiterbildung lernen Sie die gesetzlichen Anforderungen rund um die Position des Medizinprodukteberaters sowie die Aufgaben und Pflichten des Medizinprodukteberaters kennen.
Zu den Veranstaltungen
Verantwortliche Person nach MDR
Seminar | Webinar

Verantwortliche Person

Anforderungen der Medical Device Regulation (MDR): Sie werden von unseren erfahrenen Referenten zu den Aufgaben und Pflichten der verantwortlichen Person nach Artikel 15 geschult.
Zu den Veranstaltungen
Seminare | Webinare

Medizinprodukteverordnung

Grundlagen des Medizinprodukterechts: Sie erhalten einen Überblick über die europäischen und nationalen gesetzlichen Anforderungen zur Herstellung und zum Vertrieb von Medizinprodukten.
Zu den Veranstaltungen

Sprechen Sie mich gerne an

Roland Katholing

Roland Katholing

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Produktmanager Medizinprodukte und Elektrotechnik
Am TÜV 1, 30519 Hannover

+49 511 998-61980
Fax : +49 511 998-62075

rkatholing@tuev-nord.de

Diese Seite weiterempfehlen