MENU
  1. Ratgeber und Tipps
  2. Auto Ratgeber
  3. Autoverkauf-Tipps
  4. Fahrzeugpflege

Tipps für den Werterhalt des Fahrzeugs

Autos verlieren in den ersten Jahren oft gewaltig an Wert. Wir sagen Ihnen, was Sie für den Werterhalt Ihres Gebrauchtwagens tun können, um ihn später wieder gut weiterverkaufen zu können.

 

 

Gepflegte Autos verkaufen sich besser

Der erste Eindruck eines Fahrzeugs ist oft ausschlaggebend. Die Pflege – von außen wie von innen – ist daher einer der wichtigsten Punkte beim Wiederverkauf. Fahren Sie also regelmäßig, insbesondere aber vor einem Besichtigungstermin in die Waschanlage oder waschen Sie Ihren Wagen gründlich von Hand. Legen Sie dabei ein besonderes Augenmerk auf die Felgen. Am besten Sie behandeln die Felgen mit einem Felgenreiniger vor, um den hartnäckigen schwarzen Bremsbelag herunter zu bekommen. Saugen Sie anschließend den Innenraum und den Kofferraum aus und entfernen Sie alle Flecken. Vor einem Verkauf ist auch die direkte Wäsche des Motorraums zu empfehlen. Wichtig ist dabei, auf keinen Fall die Bordelektrik und Elektronik unter Wasser zu setzen. Geben Sie Ihr Auto also lieber in professionelle Hände, als unnötig Schäden im Motorraum zu verursachen.

Lack ab? Mit Politur und Lackstift lassen sich Pluspunkte sammeln

Ist der Lack im Laufe der Zeit stumpf geworden, kann Lackpolitur helfen, alten Glanz zurück zu gewinnen. Generell empfiehlt es sich, den Lack im Frühjahr einmal im Jahr gründlich aufzupolieren. Auch die regelmäßige Reparatur kleinerer Mängel wirkt sich positiv auf den späteren Kaufpreis aus. Bessern Sie kleine Kratzer oder Steinschläge mit einem passenden Lackstift vorsichtig aus. Kleinere Kratzer aber auch Brandlöcher können Sie in vielen Werkstätten für wenig Geld punktuell reparieren lassen. Das ist oftmals sinnvoller, als selbst die Schäden nur mangelhaft auszubessern oder gar zu verschlimmern.

Raucherautos verkaufen sich schlechter

Rauchen im Fahrzeug mindert den Wiederverkaufswert. Geruchsneutralisationssprays oder Duftbäume können den Zigarettengeruch etwas abmildern. Besser ist es aber, im Auto gar nicht zu rauchen, da sich die Gerüche meist nicht mehr vollständig verflüchtigen.

Wartung

Ein volles Wartungsheft macht immer einen guten Eindruck. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Wartung eines Autos nach Herstellervorgabe. Das Wartungsheft sollte immer vollständig ausgefüllt sein. Sie zeigen dem potenziellen Käufer damit, dass das Fahrzeug gewissenhaft gepflegt und gewartet wurde. Bewahren Sie auch Werkstattrechnungen und TÜV-Berichte auf. Sie sind schon alleine wegen der Garantiebestimmungen wichtige Dokumente.