MENU
Clever Tanken

Clever Tanken

Tipps zum Tanken

Was soll man beim Tanken beachten

Auskunft über den richtigen Kraftstoff für Ihr Auto gibt der Tankdeckel. Doch die Auswahl wird immer größer: Diesel, Super, Super Plus, Super E10.

Selbst Vielfahrerinnen und Vielfahrer greifen hier mal nach dem falschen Kraftstoff. Doch was ist in diesem Fall zu tun? Antworten auf diese Frage inklusive Tipps, wie Sie Sprit sparen können und wie verlässlich die Tankanzeige ist, erhalten Sie in unserem Tankratgeber.

 

Unterschied Super und Super E10

Lange Zeit gab es für Verbrenner lediglich das Super Benzin mit einem Ethanol-Anteil von 5 Prozent (=E5).

Seit 2011 bieten deutsche Zapfsäulen nun den Bio-Kraftstoff E10 (= bis 10% Ethanol) an.

Aber: Verträgt jeder Otto-Motor den Kraftstoff E10?

Der Biokraftstoff mit bis zu 10 Prozent Ethanol kann problemlos für alle benzinbetriebenen Fahrzeuge ab Baujahr 2010 verwendet werden. Einige ältere Autos dürfen jedoch nur mit normalem Benzin betankt werden. Die Angaben des Herstellers geben hier Gewissheit.

Ist die Betankung mit dem alternativen Super-Kraftstoff möglich, dürfen Sie auch abwechselnd mit E5 und E10 tanken.

Was zu tun ist, wenn ich falsch getankt habe Was zu tun ist, wenn ich falsch getankt habe Was zu tun ist, wenn ich falsch getankt habe Was zu tun ist, wenn ich falsch getankt habe

Benzin statt Diesel getankt - Was tun?

Was ist, wenn Sie Benzin statt Diesel getankt haben? In diesem Fall sollten Sie den Motor nicht starten. Rufen Sie den Abschleppwagen, um den Kraftstofftank in der nächsten Werkstatt auspumpen zu lassen.

Wurde der Motor doch gestartet? Dann sind eine Systemreinigung und gründliche Überprüfung der Funktionen notwendig.

Insbesondere wenn Sie Super statt Diesel getankt haben, kann unter Umständen ein erhöhter Verschleiß im Kraftstoffsystem bei Startvorgängen oder danach auftreten, da hier die erforderliche Schmierwirkung des Diesels nicht vorhanden ist, weil Ottokraftstoff diese Eigenschaft nicht in diesem Maße hat.

Diesel anstatt Super getankt - Was tun?

Sie haben statt Benzin unabsichtlich Diesel getankt? Auch wenn die Schäden meist weniger gravierend ausfallen, sollte auch hier der Motor nicht gestartet werden.

Schauen Sie in die Betriebsanleitung oder rufen Sie bei Ihrer Werkstatt an, um die nächsten Schritte zu besprechen. Am besten lassen Sie auch hier den Tank abpumpen und säubern.

Super, Super Plus, Super E10 – da kann man schnell den Überblick verlieren. Tankt man normalerweise Super und greift beim nächsten Mal zu Super Plus, besteht kein Grund zur Panik. Der Tank muss in diesem Fall nicht abgepumpt werden.

TÜV NORD-Tipp

Wie verlässlich ist die Tankanzeige im Auto?

Verlassen Sie sich nicht blind auf Ihre Tankanzeige. Denn wie weit Sie mit dem restlichen Sprit tatsächlich kommen, ist unter anderem abhängig von

  • Straßenbedingungen
  • Geschwindigkeit
  • zusätzlichem Gepäck und
  • Staus.

Eine sichere Aussage der Tankanzeige ist somit unmöglich.

Füllen Sie Ihr Auto am besten rechtzeitig auf, bevor Sie mit leerem Kraftstofftank liegen bleiben.