MENU
  1. Ratgeber und Tipps
  2. Motorrad-Tipps
  3. TÜV NORD MobilitätsCheck

Motorrad fahren im Alter

Motorradfahren ist keine Frage des Alters. Die Kinder sind längst aus dem Haus, der Alltagsstress vorbei: Jetzt entdecken viele Biker die Lust am Motorrad neu. Doch die Hektik auf den Straßen wächst, der Verkehr wird immer gefährlicher. Viele ältere Motorradfahrer fragen sich: Bin ich diesen Belastungen gewachsen? Kann ich mich ausreichend konzentrieren und schnell genug reagieren? Antworten gibt der TÜV NORD MobilitätsCheck.

Wenn die Reaktionsfähigkeit in die Jahre kommt

Mobilität ist Lebensqualität. Sich schnell aufs Motorrad setzen und zu den Kindern und Enkeln fahren, Freunde in anderen Ortschaften besuchen. Trotzdem fühlen sich viele Ältere unsicher. Denn jeder weiß: mit dem Alter nimmt die Leistungsfähigkeit ab. Die Konzentration lässt nach, sie ermüden schneller. Je komplexer die Situation, desto schwerer können sie reagieren.

Gleichzeitig lässt häufig die Sehschärfe nach. Bluthochdruck, Diabetes und Bewegungseinschränkungen sind weitere Risikofaktoren.

Machen Sie den Fitness-Check

Viele ältere Motorradfahrer sind sich ihrer Verantwortung bewusst und machen den TÜV NORD MobilitätsCheck. Der Test ist freiwillig, die Ergebnisse bleiben anonym. Lassen Sie sich individuell und unabhängig beraten. Dazu gehört auch eine aussagefähige leistungspsychologische Untersuchung. Bei Bedarf untersucht und berät Sie auch ein verkehrsmedizinisch erfahrener Arzt.

Damit Sie sich entspannt aufs Bike setzen können

Wir testen zu Ihrer Sicherheit:

  • Reaktionsfähigkeit und Belastbarkeit
  • Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeit
  • Sicherheit und Schnelligkeit bezüglich der Überblicksgewinnung

Vereinbaren Sie einfach einen Termin. Dieser kann gerne auch kurzfristig sein.

Medizinisch-Psychologisches Institut