MENU
  1. Ratgeber und Tipps
  2. Saison-Tipps
  3. Winter
  4. Glätteunfall

Unfälle durch eingeschränkte Sicht

Laut Straßenverkehrsordnung ist allein der Fahrer für die Verkehrssicherheit seines Fahrzeugs zuständig. Bei einem Unfall, der durch nicht ausreichende Sicht, die z. B. durch vereiste Scheiben oder herabfallenden Schnee verursacht wurde, kann die Kaskoversicherung deshalb die Leistung je nach Schwere des Eigenverschuldens kürzen. Sorgen Sie deshalb immer für freie Sicht und entfernen Sie Schnee und Eis sorgfältig – auch zu Ihrer eigenen Sicherheit. Andernfalls kann die Polizei ein Bußgeld verhängen. Sogar ein Punkt in Flensburg ist möglich.

Haften die Versicherungen auch bei Ganzjahresreifen?

Viele Fahrzeughalter entscheiden sich aufgrund des geringeren Aufwandes und der vermeintlich geringeren Kosten gegenüber saisonalen Reifen für Ganzjahresreifen. Rechtlich sind Ganzjahresreifen mit M+S-Kennzeichnung als Winterreifen einzustufen. Bei Einhaltung der Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimeter besteht also uneingeschränkter Versicherungsschutz.

Wer zahlt bei einem unverschuldeten Unfall?

Im Winter kommt es besonders bei Glatteis vermehrt zu Verkehrsunfällen. Selbst wer nicht Unfallverursacher ist sondern Geschädigter, wird in der Regel in die Schadensregulierung mit einbezogen. Begründung des Oberlandesgerichts Nürnberg: Jeder Autofahrer muss sich bei Glatteis darauf einstellen, dass sich schon geringste Fahrfehler anderer Verkehrsteilnehmer gravierend auswirken können. Deshalb sollte laut OLG Frankfurt jeder seine Fahrweise dementsprechend anpassen und notfalls Schrittgeschwindigkeit fahren. Aus diesem Grund trifft auch den Geschädigten häufig eine Mitschuld.

Sie haben das Recht auf einen Anwalt

Die Haftpflichtversicherung des Unfallschuldigen muss für Ihren Anwalt aufkommen. Dies gilt auch bei geringen Schäden oder wenn aufgrund der Haftungslage kaum mit Schwierigkeiten zu rechnen ist.

Schäden am eingen Auto zahlt die Kaskoversicherung

Die Vollkasko-Versicherung zahlt nicht nur bei selbstverschuldeten Unfällen die Schäden am eigenen Fahrzeug, sondern auch dann, wenn der Unfallgegner nicht zu ermitteln ist. Häufig lehnen Versicherungen ihre Zahlung allerdings ab und berufen sich dabei auf eine den Witterungsverhältnissen unangepasste Fahrweise des Fahrers. Wir empfehlen Ihnen, in diesem Fall unbedingt einen Rechtsanwalt zu kontaktieren und gegebenenfalls auf das Unfallprotokoll zu verweisen, das von der Polizei aufgenommen wurde.

Unsere neutralen Schadengutachten liefern Ihnen die Voraussetzung dafür, Schäden sauber und korrekt abzuwickeln. Wir garantieren Ihnen darüber hinaus eine schnelle und flexible Auftragsabwicklung.

TÜV NORD Profi-Tipp

Krach nach dem Crash?

Wir helfen Ihnen! TÜV NORD Unfallanalyse

Wenn Sie Zweifel an der Schuldfrage haben, führt TÜV NORD Mobilität auf Ihren Wunsch hin eine Unfallanalyse mit Fahrzeuggegenüberstellungen durch. Dabei wird durch unsere Sachverständigen geprüft, ob die Beschädigungen an Ihrem Fahrzeug mit dem Schaden des beteiligten Objektes, bzw. dem nachgestellten Schadenablauf korrespondieren.

TÜV NORD Unfall-Gutachten

Wir stellen den Schaden an Ihrem Fahrzeug in einem Unfallgutachten exakt und neutral fest, sichern Beweise und weisen Schadenumfang und Ersatzanspruch nach. Gutachten von TÜV NORD Mobilität sind juristisch anerkannt. Sie schützen vor unberechtigten Forderungen und helfen Ihnen, Ihre finanziellen Ansprüche durchzusetzen. TÜV NORD Experten Tipp: Unsere neutralen Schadengutachten liefern Ihnen die Voraussetzung dafür, Schäden sauber und korrekt abzuwickeln. Wir garantieren Ihnen darüber hinaus eine schnelle und flexible Auftragsabwicklung.

Weitere Infos und eine Online Schadenmeldung finden Sie hier