MENU
  1. Ratgeber und Tipps
  2. Saison-Tipps
  3. Winter
  4. Schneeketten

Tipps zum sicheren Umgang mit Schneeketten

Legen Sie den Winter an die Kette: Wer verschneite Berge mit seinem Auto erklimmen möchte, hat die Schneeketten griffbereit im Kofferraum. Mit etwas Übung ist die Montage meist ein Kinderspiel: Moderne Bügelketten ziehen Sie meist innerhalb weniger Minuten auf. Trotzdem sollten Sie das Anlegen vorher zu Hause üben, damit Sie das Schneetreiben nicht eiskalt erwischt.

Damit die Kette spurt

  • Vorsicht klamme Finger: Legen Sie immer ein Paar Handschuhe mit in den Kofferraum.
  • Achten Sie auf die Herstellerangaben.
  • Montieren Sie die Schneeketten möglichst auf einer ebenen Fläche.
  • Ziehen Sie bei der Montage eine Warnweste an, damit andere Autofahrer Sie rechtzeitig sehen können.
  • Eine wasserfeste Matte erleichtert die Montage ungemein.
  • Fahren Sie mit Schneeketten nicht schneller als 50 km/h.

Darauf sollten Sie beim Kauf achten

  • Damit der Winterspaß nicht auf der Strecke bleibt, müssen Schneeketten und Fahrzeuge zueinander passen. Zum Beispiel benötigen Breitreifen spezielle Typen.
  • Schneeketten mit so genannten „Spike-Bändern" sind nicht überall erlaubt.
  • Wie gut eine Schneekette wirklich ist, zeigt sich erst auf dem blanken Asphalt. Wer hier an der Sicherheit spart, spart am falschen Ende.
  • Bei Reisen nach Österreich müssen Ihre Schneeketten der so genannten Ö-Norm entsprechen.

Fahren mit Schneeketten

Sollten die Schneeketten dann wirklich zum Einsatz kommen, empfiehlt es sich, das ESP auszuschalten. Die Fahrdynamikregelung kann die Ketten durch ihr Regelsystem nämlich daran hindern, ihre Wirkung optimal zu entfalten. Vergessen Sie nach Demontage der Ketten nicht, das ESP wieder einzuschalten, damit das Fahren bei winterlichen Straßenverhältnissen nicht zum Risiko wird. Beachten Sie bitte außerdem, dass für das Fahren mit Schneeketten ein besonderes Tempolimit gilt. Auf deutschen Straßen dürfen Sie mit Schneeketten nicht schneller als 50 km/h fahren.