MENU

Elektroautos für Kinder

Trend: Elektroautos für Kinder

Elektro-Autos und -Motorräder für Kinder sind voll im Trend und stehen nicht selten auf dem Weihnachtswunschzettel. Damit können die Kleinen spielerisch und dem Alter entsprechend ihre ersten Fahrstunden wagen.

Beim Kauf eines solchen Fahrzeugs zählen aber nicht nur Design und Leistungsfähigkeit.

Achten Sie an erster Stelle auf die Sicherheitsaspekte, damit die Freude lange währt.

E-Auto Kinder E-Auto Kinder E-Auto Kinder E-Auto Kinder

Da es auch bei geringer Geschwindigkeit zu brenzligen Situationen kommen kann, sollte das Fahrzeug zusätzlich über eine Fernbedienung verfügen, die der erwachsenen Begleitperson das Eingreifen jederzeit ermöglicht. Selbstständige Bremsen sorgen für das Abbremsen, wenn der Fuß das Gaspedal nicht mehr bedient. Die Leistung sollte dem Kindesalter entsprechend angepasst sein: Ein Elektroauto mit 12 V schafft 4 bis 5 km/h und ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Ab 6 Jahren sind Autos mit 24 V oder 36 V ideal. Diese Modelle erreichen eine Geschwindigkeit von 7 bis 8 km/h.

Fast alle E-Autos für Kinder verfügen über realistische Autogeräusche, Scheinwerfer, Bremsen, Vorwärts- sowie Rückwärtsgang, Fernbedienung, Sicherheitsgurt und Geschwindigkeitsbegrenzung. Günstigere Modelle sind mit Rädern aus Hartplastik ausgestattet und erzeugen beim Fahren mehr Lärm als die kostspieligeren Modelle mit Gummibereifung. Diese bieten jedoch zusätzlich mehr Halt auf glatten oder feuchten Böden. Grundsätzlich gilt: Lassen Sie Kinder solche Fahrzeuge nur unter Aufsicht eines Erwachsenen auf einem Privatgelände oder auf ausgewiesenen Strecken fahren. Sorgen Sie außerdem dafür, dass während des Fahrens Helm und Ellbogenschoner getragen werden. Dann kann der Spaß beginnen!