MENU
Armaturen in Anlagen und ihre Störpotenziale

Armaturen in Anlagen und ihre Störpotenziale

Auch als Inhouse-Schulung für Unternehmen

Zurück zur Übersicht: Anlagen- und Kraftwerkstechnik

Ihr Nutzen

Die komplexen Verfahren und Vorgänge in der Produktion werden in großem Umfang durch Armaturen und Aggregate aus dem Bereich der mechanischen Verfahrenstechnik beeinflusst. Sie erwerben ein Grundwissen über Armaturen in Anlagen. Dadurch sind Sie in der Lage, entsprechende Störpotenziale bzw. Betriebszustände zu erkennen und rechtzeitig Abhilfemaßnahmen einzuleiten.

Ausbildungsinhalte

  • Einführung und Störungsübersicht
  • Einteilung und Unterteilung in Armaturengrundtypen, Anforderungen an Armaturen
  • Aufgabenstellung für Armaturen, Ursachen für Schäden an Armaturen
  • Dichtheit nach außen, Dichtheit im Sitz
  • Armaturen: Ursachen für Schäden an Armaturen, Druckverlust
  • Eigenschaften der Grundbauarten
  • Eigenschaften, Bauarten, Ausführungen von: Schiebern, Hähnen, Klappen, Membran- und Sonderarmaturen
  • Störungsübersicht
  • Maßnahmen zur Vermeidung

Zielgruppe

Anlagenmechaniker:in, Techniker:in, Turbinen-, Pumpen- und Armaturenschlosser:in sowie Anlagenbetreiber:in

Abschluss

  • TÜV NORD Teilnahmebescheinigung

Dauer

3 Tage

Preis

745,00 Euro inkl. Seminarunterlagen (MwSt. befreit gem. § 4 Nr. 21 a UStG)

Veranstaltungsort und Termine

Technisches Schulungszentrum Hamburg

Gründgensstraße 6, 22309 Hamburg

Technisches Schulungszentrum Bandelin

Lindenweg 2, 17506 Bandelin

Unsere Starttermine

Hamburg
Bandelin

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter