Nutzen

In unserem Seminar zur Gefährdungsbeurteilung zum Brandschutz lernen Sie die rechtlichen Anforderungen aus dem Arbeitsstätten- und Gefahrstoffrecht kennen und erhalten Einblick in die maßgebenden Regelwerke. Unsere erfahrenen Referenten vermitteln Ihnen praxisorientiert wie man eine Gefährdungsbeurteilung zum Brandschutz (und Explosionsschutz) anhand der Prozessschritte der ASR V3 aufbaut, die entsprechenden Technischen Regeln für Arbeitsstätten, für Betriebssicherheit und für Gefahrstoffe beachtet und mit den Hinweisen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin arbeitet. Zeitgleich erleben Sie wann und wie betrieblicher Brandschutz auch zum betrieblichen Explosionsschutz wird. Sie erhalten konkrete Hilfestellungen für die Entwicklung von maßnahmen- und schutzzielgerechten Ansätzen zur Führung der Gefährdungsbeurteilung im Brandschutz und lernen welche betrieblichen Bereiche in die Gefährdungsbeurteilung zum Brandschutz eingebunden werden sollten und welche Schnittstellen sich ergeben. Gemeinsam mit den anderen Teilnehmern üben Sie an praktischen Beispielen die Umsetzung des erlernten und diskutieren Lösungen und Alternativen.

Inhalt

Rechtliche Grundlagen zur Gefährdungsbeurteilung im Brandschutz

Anforderungen aus den Technischen Regeln für Arbeitsschutz, Betriebssicherheit und Gefahrstoffe

Aufbau und Systematik der Gefährdungsbeurteilung nach ASR V3

Handlungshilfen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Praktische Übungen anhand von Beispielen

Checklisten für die praktische Anwendung

Erfahrungsaustausch

Zielgruppe

Brandschutzverantwortliche, Brandschutzbeauftragte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Behördenvertreter (z.B. Brandschutzdienststellen), Versicherungsfachleute und Planer, interessierte Personen

Voraussetzungen

Zum Besuch der Veranstaltung sind keine weiteren Voraussetzungen notwendig. Eine Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten und/oder zur Fachkraft für Arbeitssicherheit oder vergleichbare Kenntnisse im Arbeits-/Brandschutz sind zu empfehlen.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie

Hinweise

Unsere Veranstaltung ist als Fortbildung für Brandschutzbeauftragte im Sinne der aktuellen vfdb-Richtlinie 12-09/01 geeignet.

Teilnahmegebühr

Präsenz-Veranstaltung

1.059,10 € (inkl. USt)
890,00 € (zzgl. USt)

Preis pro Person
inkl. Seminarunterlagen und Verpflegung
Termin auswählen
Sie benötigen Beratung oder haben eine Frage zum Seminar?

Seminar-Organisation

+49 800 8888 020
Sie möchten sich anmelden oder Ihre Buchung ändern?

Service-Center

Veranstaltungsform
Zeitraum
Veranstaltungsort
Keine Termine gefunden

Di 08. 02. – Mi 09. 02. 2022

09:00 bis 16:30 Uhr

1.059,10 € (inkl. USt)
890,00 € (zzgl. USt)

Mi 23. 02. – Do 24. 02. 2022

09:00 bis 16:30 Uhr

1.059,10 € (inkl. USt)
890,00 € (zzgl. USt)

Do 17. 03. – Fr 18. 03. 2022

08:30 bis 16:00 Uhr

1.059,10 € (inkl. USt)
890,00 € (zzgl. USt)

Mo 02. 05. – Di 03. 05. 2022

09:00 bis 16:30 Uhr

1.059,10 € (inkl. USt)
890,00 € (zzgl. USt)

Mo 23. 05. – Di 24. 05. 2022

09:00 bis 16:30 Uhr

1.059,10 € (inkl. USt)
890,00 € (zzgl. USt)

Di 16. 08. – Mi 17. 08. 2022

09:00 bis 16:30 Uhr

1.059,10 € (inkl. USt)
890,00 € (zzgl. USt)

Mo 05. 09. – Di 06. 09. 2022

09:00 bis 16:30 Uhr