MENU
Urlaub mit dem Wohnmobil

Urlaub mit dem Wohnmobil

inkl. Zulassungszahlen Wohnmobile, Trends und 5 Gründe für Wohnmobilurlaub

Camping ist so beliebt wie nie zuvor

Camping ist lässig und liegt absolut im Trend. Gestärkt wird diese Entwicklung unter anderem durch die derzeitige Pandemie. Das Interesse an regionalen, naturnahen, nachhaltigen und individuellen Reisen ist sichtbar gestiegen.

Zulassungszahlen Wohnwagen 2020

Im vergangenen Jahr wurden 29.148 neue Wohnwagen zugelassen. Damit ist 2020 das siebte Jahr in Folge mit ansteigenden Zulassungszahlen in diesem Fahrzeugsegment. 

Zulassungszahlen Wohnmobile 2020

Noch beliebter allerdings sind Wohnmobile. Hier gab es 2020 einen neuen Höchstwert an Neuzulassungen: 78.055 angemeldete Reisemobile. Das entspricht einem Wachstum von 44,8 % im Vergleich zum Vorjahr.

Insgesamt wurden somit 107.203 Freizeitfahrzeuge deutschlandweit neu zugelassen.

Trend Wohnnmobil

Trend Wohnmobil und Verkaufszahlen Wohnmobile 2020 Trend Wohnmobil und Verkaufszahlen Wohnmobile 2020 Trend Wohnmobil und Verkaufszahlen Wohnmobile 2020 Trend Wohnmobil und Verkaufszahlen Wohnmobile 2020

Besonders beliebt ist diese Urlaubsform momentan bei den Millennials, also den 25- bis 34-Jährigen. Eine neue Kundenzielgruppe seit 2020, denn durch die Pandemie stieg das Interesse vor allem bei den jüngeren Menschen.

Damit gilt die Zielgruppe der Caravan-Ferien derzeit als jung, gebildet und gut verdienend.

Zudem stammen Campingtouristen verstärkt aus Großstädten und sparen nicht, wenn es darum geht, den Urlaub samt dem Höchstmaß an Flexibilität und Naturverbundenheit ausleben zu können.

Vorteile vom Camping

Individuell und erholsam
Camping ist die perfekte Art, dem Alltag zu entkommen. Diese Urlaubsform ist an Flexibilität kaum zu überbieten. Man ist weder termin- noch ortsgebunden, denn unter eingefleischten Campern gilt: Wo es einem gefällt, dort bleibt man. Der Individualität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Ob Fünf-Sterne-„Glamping“ oder lieber die spartanische Variante ― für jeden Anspruch lässt sich der passende Campingplatz finden.

Zudem ist es familien- und tierfreundlich. Apropos Familie: Camping stärkt nachweislich den Zusammenhalt einer Gruppe, wenn gemeinsam angepackt wird – vom Auf- und Abbau mit vereinten Kräften bis zur Lösungsfindung von Problemen.

Beim Campen ist man in der Ferne zuhause, denn sein Häuschen hat man gewissermaßen dabei. Keine böse Überraschung beim Blick in die Hoteldusche, keine fremden Betten und keine vorgegebenen Essenszeiten. Das ist Erholung pur.

 

 

Vorteile Wohnmobil und Camping - 5 gute Gründe dafür Vorteile Wohnmobil und Camping - 5 gute Gründe dafür Vorteile Wohnmobil und Camping - 5 gute Gründe dafür Vorteile Wohnmobil und Camping - 5 gute Gründe dafür

5 gute Gründe für's Camping und dem Urlaub mit dem Wohnmobil

  1. Flexibilität: Sie sind weder orts- noch zeitgebunden.
  2. Individualität: Jedem so wie es ihm oder ihr gefällt ― fernab von vorgefertigten Pauschalreisen.
  3. Familien- und Tierfreundlichkeit: Auch die Haustiere dürfen mit und der Gruppenzusammenhalt wird gestärkt.
  4. Eigenständigkeit: Beim Campen haben Sie Ihr Zuhause immer dabei und sind nicht auf andere angewiesen.
  5. Minimierung des Ansteckungsrisikos: Als Camper sind Sie überwiegend autark. Das Ansteckungsrisiko ist gering.

Wohnwagen oder Wohnmobil?

Vor dem Kauf sollten Sie sich mit der Frage befasst haben, was für Sie besser geeignet ist: Wohnwagen oder Wohnmobil? Beides hat Vor- und Nachteile.

Ein Wohnwagen, auch Caravan genannt, ist ein Anhänger, der an ein Zugfahrzeug angehängt wird und mit Wohn- und Schlafraum sowie Küche und Bad ausgestattet ist.

Im Gegensatz dazu hat das Wohnmobil ein integriertes Fahrerhaus mit eigenem Motor und fährt somit autark, während der Wohnwagen auf ein Zugfahrzeug angewiesen ist. Übergreifend spricht man von Freizeitfahrzeugen.

 

Wohnwagen-Vorteile

Sind Sie mit einem Wohnwagen unterwegs, kann am Urlaubsziel einfach abgekoppelt und mit dem Pkw die Flexibilität genossen werden.

Die Anschaffungskosten sind geringer als bei einem Wohnmobil und da kein Fahrerhaus integriert ist, kann der Platz komplett als Wohnraum genutzt werden.

 

Vorteile vom Wohnmobil

Ein Wohnmobil hingegen macht das An- und Abkoppeln hinfällig, denn hier haben Sie Fahrzeug und Wohnraum in einem. Da schneller gefahren werden darf als mit einem Wohnwagen, sind Sie mit dem Wohnmobil schneller am Ziel.

Zudem ist das „Solo-Fahren“ - also Fahren ohne Anhänger - meist doch noch etwas entspannter.

Ebenfalls von Vorteil: Mit den Wohnmobilstellplätzen steht eine größere Auswahl an Stellmöglichkeiten zur Verfügung.
 

Wohnwagen oder Wohnmobil Wohnwagen oder Wohnmobil Wohnwagen oder Wohnmobil Wohnwagen oder Wohnmobil

Machen auch Sie den Wohnmobil-Check

Welches Wohnmobil ist das Beste für Sie und Ihre Bedürfnisse? Jetzt informieren und die TÜV NORD-Checkliste gratis sofort zugeschickt bekommen.

Checkliste Wohnmobil-Urlaub

Perfekt vorbereitet

Fahren Sie mit Ihrem Wohnmobil oder Wohnwagen in den Urlaub, steht und fällt alles mit Ihrem Gefährt.

Grund genug, sich vor dem Start eingehend damit auseinanderzusetzen:

  • Reicht der Reifendruck aus?
  • Ist die Ladung vorschriftsmäßig gesichert?
  • Wird das zulässige Gesamtgewicht eingehalten?

Diese und weitere Fragen müssen vor Reiseantritt geklärt sein.

Damit Sie am Tag der Abreise beruhigt in den Urlaub starten können, haben wir Ihnen ein paar Tipps zur optimalen Reisevorbereitung zusammengestellt:

Wohnmobil-Checkliste für Ihren Urlaub Wohnmobil-Checkliste für Ihren Urlaub Wohnmobil-Checkliste für Ihren Urlaub Wohnmobil-Checkliste für Ihren Urlaub

Frischwassertank

Kalkulieren Sie mit 10 l Frischwasser pro Person. An nahezu jeder Wohnmobilstation, Tankstelle oder an Campingplätzen gibt es die Möglichkeit, den Tank aufzufüllen.

Gepäck

Wichtig ist, dass Sie das zulässige Gesamtgewicht des Freizeitfahrzeugs kennen und einhalten.

Für die Gewichtsverteilung gilt: Schweres nach unten, Leichtes nach oben. So bekommt das Fahrzeug durch den tief liegenden Schwerpunkt mehr Stabilität.

Beschränken Sie sich beim Packen auf das Wesentliche.

Ladung

Während der Fahrt müssen alle Gegenstände gesichert sein ― gut befestigt und rutschsicher verstaut.

Kontrollieren Sie vor Fahrtantritt die korrekte Sicherung, sodass nichts herumfliegen kann.

Testlauf

Gewöhnen Sie sich an das Fahrgefühl, bevor es losgeht.

Testen Sie das Bremsverhalten und die Sichtverhältnisse. Das Fahren mit Freizeitmobilen verlangt viel Umsicht, sodass eine Probefahrt vorweg eingeplant werden sollte.

Pausen

Eine Marathonfahrt, um möglichst schnell ans Ziel zu gelangen, ist gefährlich und anstrengend. Planen Sie ausreichend Pausen ein, um sich die Beine zu vertreten.

Sitzen bleiben

Das Aufstehen und Umherlaufen während der Fahrt in einem Wohnmobil ist tabu. Sitzen bleiben und anschnallen ist Pflicht und gesetzlich vorgeschrieben.

Machen Sie lieber eine Pause mehr.

Navigation

Die Anschaffung eines speziellen Navigationsgerätes für Wohnmobile ist ratsam.

Es berücksichtigt viele der besonderen Kriterien und erstellt auf dieser Grundlage eine Route, die mit den Maßen und dem Gewicht des Fahrzeugs optimal befahrbar ist.

Platzwahl

Suchen Sie einen schattigen Platz und vermeiden Sie die pralle Sonne, damit sich das Innere Ihres Wohnmobils bzw. Wohnwagens nicht in eine Sauna verwandelt.

Auch wichtig bei hohen Temperaturen: Tagsüber Rollos runter und abends stoßlüften.
 

Ob Sonnendach, Markise, Sonnensegel oder eine spezielle Plane – damit können Sie sich und Ihr Fahrzeug vor starkem Sonneneinfall und UV-Strahlung schützen. Der witterungsfeste Stoff ermöglicht es Ihnen, auch bei Regen draußen im Trockenen zu sitzen. So können Sie viel Zeit an der frischen Luft verbringen, ohne sich ins Innere des Wagens zurückziehen zu müssen. Die Auswahl ist groß und eine Investition wert.

TÜV NORD-Tipp

Weitere interessante Themen rund um's Wohnmobil - inkl. Ratgeber

TÜV NORD Wohnmobil-Ratgeber

Alle Informationen zu Wohnmobilen, Wohnwagen, rechtlichen Bestimmungen inkl. Checklisten und Videos für Sie auf einen Blick
Zur Wohnmobil-Ratgeber-Seite
Ausbau vom Kastenwagen zum Wohnmobil

TÜV NORD begleitet den Kastenwagen-Ausbau von Ulf

Einen Kastenwagen zum Wohnmobil ausbauen - TÜV NORD zeigt, wie es richtig geht. Vom Kauf des Kastenwagens bis hin zum ersten Urlaub. Welche gesetzlichen Bestimmungen sind einzuhalten und was kostet so ein Camper-Umbau.
Zum Kastenwagen-Ausbau inkl. Videos
TÜV NORD Reisemobil-Ratgeber Broschüre

Buch zum Reisemobil-Urlaub

Auf 164 Seiten erhalten Sie mit dem TÜV NORD Reisemobil-Ratgeber die geballte Ladung an Fachwissen für Ihren nächsten Urlaub. Darin enthalten sind viele Tipps und Checklisten, inkl. Aufklebern.
Bestellen Sie jetzt Ihr Exemplar