MENU
  1. Ratgeber und Tipps
  2. Auto Ratgeber
  3. Autokauf

Autokauf richtig vorbereiten spart Zeit und Geld

Am Anfang ist es wichtig, aus dem großen Angebot von Automodellen auszuwählen, welche Modelle infrage kommen und innerhalb Ihres Budgets liegen. Die komfortablen Suchmasken der großen Auto-Portale im Internet sind für einen ersten Überblick ein guter Einstieg. Der TÜV Report bietet Ihnen darüber hinaus eine Übersicht, welche Marken und Modelle besonders reparaturanfällig sind. Anschließend können Sie sich die von Ihnen präferierten Modelle und Ausstattungspakete auf den Herstellerseiten ansehen.

Besuchen Sie Ihren Autohändler vor Ort

Die kompetenteste Beratung bekommen Sie selbstverständlich bei den jeweiligen Vertragshändlern der von Ihnen präferierten Marke. Die Händler wissen am besten über die unterschiedlichen Modelle, Ausstattungsvarianten und Motorisierungen Bescheid. Außerdem können Sie bei einer Probefahrt den Wagen am besten kennenlernen. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Händler auch nach dem Liefertermin für Ihr Wunschfahrzeug. Der Fachhändler weiß, für welche Ausstattungsvarianten besonders lange Lieferzeiten zu erwarten sind. Übrigens: Wenn Sie komplette Ausstattungspakete wählen, statt jede Sonderausstattung einzeln auszusuchen, werden Sie in der Regel den Schlüssel für Ihren Neuwagen schneller in den Händen halten.

Informieren Sie sich vor dem Neuwagenkauf auch über aktuelle Sonderaktionen bei Ihren regionalen Autohändlern. Diese schalten oftmals Anzeigen mit attraktiven Angeboten in der Lokalpresse.

TÜV NORD ExpertenTipp

Wie Sie sich im Verkaufsgespräch am besten verhalten

Achten Sie auf ein gepflegtes Erscheinungsbild und besuchen Sie das Autohaus zu einer Tageszeit, in der wenig los ist. Dann kann sich der Verkäufer mehr Zeit für Sie nehmen. Wichtig ist auch, dass Sie ausreichend Zeit für den Autokauf einplanen. Lassen Sie sich zunächst einmal ein konkretes Angebot machen, bevor Sie selbst Ihre Preisvorstellung ins Spiel bringen.

Vermeiden Sie es, nach einem möglichen Preisnachlass zu fragen, wenn gerade andere Kunden in der Nähe sind. Wenn Sie sich über den Preis einig sind, können Sie anschließend noch nach Gratis-Extras, wie zum Beispiel Winterreifen oder Ähnlichem, fragen.

Importwagen zu Sonderpreisen

Bei Importfahrzeugen können Käufer von den günstigeren Preisen in unseren Nachbarländern profitieren. Allerdings ist zu beachten, dass die Überführung nach Deutschland und eine mögliche Umrüstung oder Einzelabnahme beim TÜV den Kaufpreis wieder erhöhen.

Der Neuwagenkauf im Internet

Selbstverständlich können Sie Ihren Neuwagen auch über ein Internetportal kaufen. Onlinebörsen wie Autoscout24 sind letztlich nichts anderes als ein Ort, an dem viele Händler aus ganz Deutschland ihre Autos anbieten. Bei hohen Rabatten ist jedoch Vorsicht geboten. Lassen Sie sich auf keinen Fall auf Vorkasse für eventuelle Bearbeitungsgebühren ein. Auf der Webseite seriöser Anbieter sollten alle Firmendaten zu finden sein. Des weiteren muss der Verkäufer telefonisch zum Ortstarif erreichbar sein. Das Angebot und die Dokumente für die Kaufabwicklung sollten unmissverständlich und klar formuliert sein.

Welche Preisnachlässe bieten Autohändler an?

Generell haben Autohäuser verschiedene Optionen, um potenziellen Käufern beim Preis entgegenzukommen. Hier die gängigsten Möglichkeiten im Überblick:

  • Inzahlungnahme
    Der alte Gebrauchtwagen wird für einen besseren Preis in Zahlung genommen, als den, den das Autohaus normalerweise zahlen würde, da Sie ja dort auch Ihren Neuen kaufen.
  • Tageszulassungen
    Der Neuwagen wird vom Händler für mindestens einen Tag angemeldet, sodass der Verkäufer der Vorbesitzer ist. Er kann den Wagen somit mit einem Preisnachlass verkaufen, obwohl das Auto noch keinen oder nur wenige Kilometer auf dem Tacho hat. Sie können diesen Rabatt selbstverständlich nur auf Modelle bekommen, die der Händler vorrätig hat. Individuelle Ausstattungselemente können nicht dazu bestellt werden.
  • Auslaufmodelle
    Wenn bestimmte Autos, wie z. B. Vorjahresmodelle, möglichst zügig verkauft werden sollen, um Platz für die neuen Modelle zu schaffen, sind die Händler oft bereit, Ihnen einen besonders guten Preis zu machen. Bei Auslaufmodellen ist jedoch zu beachten, dass der Wagen beim Wiederverkauf oft in kurzer Zeit einen hohen Wertverlust hat.
  • Sondermodelle
    Sondermodelle in limitierter Auflage haben häufig ein besonderes Paket an Zusatzausstattungen wie Navigationsgerät, Freisprechanlage oder Ähnliches. Diese werden dann quasi als Neuwagen-Rabatt vom Händler nicht in Rechnung gestellt. Diese Art von Rabatt ist aber nur dann sinnvoll, wenn Sie diese Extras ohnehin haben wollten.
  • Sonderleistungen
    Unabhängig vom bisher festgesetzten Preis, können Sie noch erfragen, ob Sie beim Kauf eines neuen Wagens evtl. ein kostenloses Extra bekommen können, wie z. B. einen zusätzlichen Satz Reifen oder Ähnliches.