Nutzen

In der Weiterbildung zum internen Auditor im Gesundheits- und Sozialwesen lernen Sie, interne Audits prozessorientiert, auf der Basis der DIN EN ISO 9001 durchzuführen. Im Rahmen der internen Auditierung erlangen Sie die Grundlagen zur Planung und Durchführung von Prozessaudits. Außerdem erwerben Sie ein Verständnis für die wesentlichen Aspekte des Managements von Prozessen und patientenrelevanten Abläufen. Dazu gehört auch, die grundsätzlichen Anforderungen der DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 19011 an die praxisorientierte Umsetzung Ihrer Einrichtung zu kennen. Anhand von beispielhaften Dokumenten lernen Sie, sich auf ein QM-Audit vorzubereiten. Sie trainieren, Auditgespräche zu führen und die Anforderungen an die Auditberichterstattung umzusetzen. Hierzu werden Ihnen die Grundlagen der Gesprächs- und Fragetechniken durch viele praktische Übungen (Transfereinheiten) und dem anschließenden Austausch untereinander vermittelt. Darüber hinaus lernen Sie, aus Auditinformationen Auditschlussfolgerungen abzuleiten und die erlernten Methoden auf Ihre Einrichtung zu übertragen. Der Schwerpunkt des Seminars zum Auditor im Gesundheits- und Sozialwesen liegt auf der Prüfung bereichsbezogener Einrichtungen sowie deren Ausführung und Lenkung. Mit diesem erweiterten QM-Wissen können Sie Ihre Institution, wie z. B. Pflegestationen, Arztpraxen und weitere medizinische Abteilungen, bewerten und verbessern. Diese Schulung dient als Nachweis für den Kompetenzaufbau von Auditoren zur Durchführung interner Audits im Rahmen der ISO 9001. Sie haben die Möglichkeit, nach Erfüllung persönlicher Voraussetzung wie QM- und Berufserfahrung, an der branchenunabhängigen Prüfung Qualitätsbeauftragter (TÜV) teilzunehmen. Das ermöglicht weitere branchenunabhängige Ausbildungsschritte wie z. B. Qualitätsmanager (TÜV) und Qualitätsauditor (TÜV) inklusive Personenzertifikat der TÜV NORD CERT Personenzertifizierungsstelle. Es besteht für Sie auch die Möglichkeit, den international anerkannten Abschluss Qualitätsmanagement Auditor (IRCA) – Gesundheitswesen, QMS Auditor/Lead Auditor Training Course (18034) zu absolvieren.

Inhalt

Normative Grundlagen der DIN EN ISO 19011 und DIN EN ISO 17021

  • Verschiedene Auditarten und Überblick Auditbegriffe
  • Auditprinzipien
  • Inhalte der DIN EN ISO 17021

Transfereinheit und Ergebnisdiskussion

  • Erste Gruppe: Brainstorming zu Umsetzungsmöglichkeiten der Auditprinzipien
  • Zweite Gruppe: Brainstorming von zu vermeidenden Verhaltensweisen aufgrund der Auditprinzipien

Auditprogramm

  • Auditplanung, Auditumfang, Auditprogrammziele, Ressourcen und Risiken im Auditverfahren

Auditablauf

  • Bedeutung, Dokumentenprüfung, Auditumfang und „roter Faden“

Transfereinheit und Ergebnisdiskussion

  • Erstellung eines Auditplans und einer Frageliste/Checkliste (roter Faden) mit Bezug auf ISO 9001

Anforderungen an ein Audit

  • Eröffnungsbesprechung und Durchführung
  • Dokumentation
  • Abschlussbesprechung, Auditfeststellungen und Maßnahmenverfolgung

Transfereinheit und Ergebnisdiskussion

  • Auditfeststellungen – Bewertungen

Auditberichterstellung

  • Inhalte und Regelung der Verantwortlichkeiten
  • Korrekturmaßnahmen und Wirksamkeitsüberprüfung

Grundlagen der Kommunikation und Gesprächsführung

  • Sender-Empfänger-Modell, Vier-Ohren-Modell
  • Eisbergmodell und Aktives Zuhören (nonverbales Verhalten)

Rollenspiele – Durchführung von Auditgesprächen

(Aufteilung in Auditor und audierten Personen durch Trainer)

Reflektion des Auditors durch das Plenum

  • Einführungsgespräch
  • Fragetechniken und Normenbezug
  • Abschlussgespräch
  • Nonverbales Verhalten und „roter Faden“
  • Zeitmanagement

Transfereinheit und Ergebnisdiskussion

  • Verhalten bei gewissen Auditsituationen

Feedback und Klärung offener Fragen

Multiple-Choice-Fragen inkl. einer Dokumentenbewertung, durchgeführt durch die Personenzertifizierungsstelle der TÜV NORD CERT

Zielgruppe

Dieses Auditorentraining richtet sich an Qualitätsmanagementbeauftragte und interessierte Personen (z. B. Heimleitung, Pflegedienstleitung, Medizinische Fachangestellte, Gesundheits- und Krankenpfleger) aus den Bereichen Klinik oder Krankenhäuser, Arztpraxen, MVZ, Rehabilitationseinrichtungen, mobile Pflegedienste, Senioren- und Pflegeheime, Rettungsdienste und soziale Einrichtungen.

Voraussetzungen

Zum Besuch der Veranstaltung wird das Webinar Qualitätsmanagementbeauftragter (TÜV) – Gesundheitswesen oder Qualitätsbeauftragter (TÜV) sowie ein vergleichbarer Kenntnisstand vorausgesetzt.

Voraussetzung zur Teilnahme an der Prüfung Interner Auditor (TÜV) – Gesundheits- und Sozialwesen (TÜV) ist der Besuch des gleichnamigen Seminars und die bestandene Prüfung Qualitätsmanagementbeauftragter (TÜV) – Gesundheitswesen oder Qualitätsbeauftragter (TÜV).

Abschluss

Teilnahmebescheinigung der TÜV NORD Akademie

Hinweise

Wenn die Möglichkeit besteht, bringen Sie bitte die aktuellen Normenversionen der DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 19011 zum Seminar mit. Als Abschluss des Seminars ist eine schriftliche Prüfung vorgesehen. Zur Teilnahme ist eine separate Anmeldung erforderlich. Es entstehen zusätzliche Prüfungsgebühren. Bitte beachten Sie den Prüfungsordnung. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat der TÜV NORD CERT. Als Abschluss des Seminars ist eine schriftliche Prüfung vorgesehen. Die Prüfung findet direkt im Anschluss an das Seminar statt. Zur Teilnahme ist eine separate Anmeldung erforderlich. Es entstehen zusätzliche Prüfungsgebühren. Bitte beachten Sie den Leitfaden und die Prüfungsordnung. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat der TÜV NORD CERT.

Teilnahmegebühr

Präsenz-Veranstaltung

1.368,50 € (inkl. USt)
1.150,00 € (zzgl. USt)

Preis pro Person
inkl. Seminarunterlagen und Verpflegung
Termin auswählen
Sie benötigen Beratung oder haben eine Frage zum Seminar?

Seminar-Organisation

+49 800 8888 020
Sie möchten sich anmelden oder Ihre Buchung ändern?

Service-Center

Veranstaltungsform
Zeitraum
Veranstaltungsort
Keine Termine gefunden

Mo 01. 08. – Mi 03. 08. 2022

09:00 bis 16:30 Uhr

1.368,50 € (inkl. USt)
1.150,00 € (zzgl. USt)

Di 01. 11. – Do 03. 11. 2022

09:00 bis 17:00 Uhr

1.368,50 € (inkl. USt)
1.150,00 € (zzgl. USt)

Mi 30. 11. – Fr 02. 12. 2022

09:00 bis 17:00 Uhr

1.368,50 € (inkl. USt)
1.150,00 € (zzgl. USt)

Mo 23. 01. – Mi 25. 01. 2023

09:00 bis 17:00 Uhr

1.368,50 € (inkl. USt)
1.150,00 € (zzgl. USt)

Mo 20. 02. – Mi 22. 02. 2023

09:00 bis 17:00 Uhr

1.368,50 € (inkl. USt)
1.150,00 € (zzgl. USt)

Di 02. 05. – Do 04. 05. 2023

09:00 bis 17:00 Uhr