MENU

Fragen und Antworten zum MPI

Gern beantworten wir in Zeiten des Corona-Infektionsrisikos Ihre Fragen zum Medizinisch-Psychologischen Institut. Antworten gemäß der aktuellen Gesetzeslage - wir versuchen diese aktuell zu halten, können dies aber nicht in vollem Umfang garantieren.

 

Die fachlichen Standards für die Durchführung von Abstinenzbelegen bei der Fahreignungsbegutachtung werden von der Deutschen Gesellschaft für Verkehrspsychologie e.V (DGVP) und der Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin (DGVP) festgelegt. Wir setzen diese Vorgaben um, um die Verwertbarkeit Ihrer Abstinenzbelege zu sichern.
Eine Stellungnahme dieser Gesellschaften finden Sie in diesem Papier.

Beleg der Abstinenz durch Urinkontrollen

Ich habe schon Kontrolltermine gehabt. Verfallen die Ergebnisse?

Für bisher durchgeführte Urinkontrollen verfallen die Ergebnisse nicht.

Wird mein Abstinenzbeleg nicht mehr anerkannt, wenn ich jetzt fast 4 Wochen unverschuldet nicht mehr einbestellt werden kann?

Der Beleg der Abstinenz wird anerkannt, weil im Abschlussbericht ein entsprechender Hinweis zur Schließung unserer Stelle erfolgen wird. Diese Info wird in der Regel von allen Begutachtungsstellen für Fahreignung anerkannt.

Mein Vertrag endet während der Schließung Ihrer Stelle und ich muss noch eine Urinprobe abgeben. Wie muss ich mich verhalten?

Während der Schließung können wir keine Urinkontrolle durchführen. Um sicher zu stellen, dass Ihr Abstinenzbeleg bei der MPU anerkannt wird, können wir Ihnen folgende Alternativen anbieten:

Alternative 1:
Durchführen einer Haaranalyse nach Beendigung der Schließung. D.h. Sie lassen sich die Haare ab sofort wachsen. Nach dem wir wieder geöffnet haben, würden wir Sie zu einer Haaranalyse einbestellen. Die Haaranalyse wäre für Sie kostenlos. Sie müssten nur das noch fehlende Urinscreening (inklusive Abschlussbericht), wie vertraglich vereinbart, bezahlen.
Achtung: Sollten Sie kolorierte Haare haben, ist eine Analyse auf Alkohol nicht möglich. Hier bliebe dann nur Alternative 2.

Alternative 2:
Verlängerung des Abstinenzprogramms um 2 Monate und Durchführung von 2 Urinscreenings (d.h. 5 statt 4 Urinkontrollen bzw. 7 statt 6 Urinkontrollen). Diese zusätzliche Kontrolle müssten Sie allerdings bezahlen.

Beleg der Abstinenz durch Haaranalysen

Ich habe bereits das Entgelt für eine Haaranalyse bezahlt und noch keinen Termin erhalten. Ich kann dadurch die Abstinenz nicht lückenlos nachweisen. Was kann ich tun?

Aufgrund der Schließung unserer Stelle haben Sie keine Schuld für die Verzögerung. Die entstehende Lücke im Abstinenzzeitraum würden wir auf dem Zertifikat für die verzögert abgegebene Haaranalyse entsprechend erläutern. Somit können Sie die Lücke zwischen den Haaranalysen erklären und den geforderten Abstinenzzeitraum belegen.

Ich habe eine Haaranalyse beantragt und wollte am Untersuchungstag zahlen. Wann kann ich mit einem Termin rechnen?

Während unserer Schließung können wir keine Termin vergeben. Sollte Ihr Antrag vor der Schließung eingegangen sein, so würden wir auf dem Zertifikat ebenfalls einen entsprechenden Vermerk machen, dass Sie an der Verzögerung keine Schuld tragen. Somit können Sie die Lücke zwischen den Haaranalysen erklären und den geforderten Abstinenzzeitraum belegen.