MENU
Ausgebucht: Informationsveranstaltung für Hersteller von Kosmetik und Haushaltsprodukten

Ausgebucht: Informationsveranstaltung für Hersteller von Kosmetik und Haushaltsprodukten

Beschreibung

21.11. - 21.11.2022 | Köln

Termin in Kalender eintragen

21.11

Ausgebucht: Informationsveranstaltung für Hersteller von Kosmetik und Haushaltsprodukten

Herstellung von Kosmetik

Veranstaltungstermine und -orte

Mo. 21.11— Mo. 21.11.2022

NH Hotel Köln

Teilnahmegebühr

200,-€ zzgl. MWST

Programm

Ausgebucht: Informationsveranstaltung für Hersteller von Kosmetik und Haushaltsprodukten

09:30

Einlass, Registrierung und Begrüßungskaffee

10:00

Grußwort von Philipp Nahrmann

Deputy Vice President/Sales Certification Food, Feed and Near Food

10:15

IFS HPC Version 3 - neue Anforderungen für die Unternehmen

Dr. Christian Wunderlich, QMPlus

11:15

Krisenmanagement - eine solide Vorbereitung für den Ernstfall

Wie können sich Unternehmen auf einen möglichen Krisenfall vorbereiten. Welche Anforderungen sind nach IFS HPC zu erfüllen. Wie baut man einen Krisentest auf.
Dipl. Ing. Viviane Handler-Kunze, HAKU Regulatory Expert e.U., Wien

12:00

Mittagspause

13:00

Krisenmanagement Best-Practice - im Ernstfall richtig agieren und angemessen kommunizieren

Die Herausforderungen für Unternehmen liegen darin, das krisenhafte Ereignis frühzeitig zu erkennen, Sachverhalte und Situation einzuschätzen und das Risiko zu bewerten.
Das Krisenteam entscheidet interdisziplinär Sofortmaßnahmen, um Anforderungen des Marktes zu erfüllen und die erforderliche Information von Stakeholdern vorzunehmen.
Dr. Michael Lendle, Geschäftsführer AFC Risk & Crisis Consult GmbH

14:00

Verkehrsfähigkeitsprüfungen von Kosmetika

Welche Prüfkriterien sind auszuwühlen: Eine Darstellung anhand praktischer Beispiele. Welche Kennzeichnungen sind erlaubt und welche nicht. Welche Vorgaben macht der Handel.
Dr. Bernhard Fellenberg; Business Development & Scientific Manager; Lebensmittelchemiker / Food Chemist; BAV INSTITUT GmbH

15:00

Kaffeepause

15:30

Die neue Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) und ihre Folgen für Unternehmen

Einblicke in die neuen Anforderungen an Nachhaltigkeit aus der enstprechenden EU-Richtlinie CSRD und die für 2024 bestehende Nachhaltigkeitsberichtspflicht für europäische Unternehmen.
Samir Beqqual, stellv. Bereichsleitung Nachhaltigkeit TÜV NORD CERT GmbH

16:30

Ende der Veranstaltung

16:30

Dislcaimer

Änderungen im Programm bleiben vorbehalten. Ebenso behalten wir uns vor, die Veranstaltung abzusagen, sofern externe Umstände oder eine zu geringe Teilnehmendenzahl dies erforderlich machen. In diesem Fall müssen natürlich keine Teilnahmegebühren gezahlt werden.

Teilnahmegebühr

200,-€ zzgl. MWST