MENU
  1. Bildung
  2. Qualifizierung & Weiterbildung
  3. Logistik
  4. Gefahrgutbeauftragter

Schulung zum Gefahrgutbeauftragten

Sobald ein Unternehmen an der Beförderung gefährlicher Güter beteiligt ist und ihm Pflichten als Beteiligter in der Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt oder in der Gefahrgutverordnung See zugewiesen sind, muss er mindestens einen Sicherheitsberater für die Beförderung gefährlicher Güter (Gefahrgutbeauftragter) schriftlich bestellen.

Die Unternehmen unterliegen (bis auf wenige Ausnahmen) der Verordnung über die Bestellung von Gefahrgutbeauftragten in Unternehmen (Gefahrgutbeauftragtenverordnung – GbV) und müssen die erforderliche Sachkunde nachweisen.

Wir bieten Ihnen die erforderlichen Grundlehrgänge an (Der Gefahrgutbeauftragte/Modul Straßenverkehr). Es besteht die Möglichkeit, Zusatzkurse für die weiteren Verkehrsträger anzuschließen.

Unsere Schulung von beauftragten und verantwortlichen Personen gem. Kapitel 1.3 ADR richtet sich an Personen in Unternehmen, die an der Beförderung gefährlicher Güter beteiligt sind; sie beschreibt Anforderungen und Aufgaben. Jede Person muss entsprechend ihrer Verantwortlichkeiten und Funktion eine Unterweisung nach Kapitel 1.3. ADR über die Bestimmungen erhalten haben, die für die Beförderung dieser Güter gelten. Auch die Forderung nach regelmäßiger Aktualisierung des Wissens durch Wiederholungsseminare ist dort verankert.

Gefahrgutbeauftragten-Schulung

Die Sachkunde für diese Tätigkeit erhält man durch die Teilnahme an einem Grundlehrgang (Der Gefahrgutbeauftragte/Modul Straßenverkehr) für die zur Beförderung des Gefahrgutes eingesetzten Verkehrsträger und durch die erfolgreiche schriftliche Prüfung vor einer Industrie- und Handelskammer. Die Gültigkeit des EG-Schulungsnachweises ist zeitlich begrenzt und muss vor Ablauf verlängert werden.

Intensive Prüfungsvorbereitung für Gefahrgutbeauftragte

§ 4 der Gefahrgutbeauftragtenverordnung beinhaltet, dass der EG-Schulungsnachweis als Gefahrgutbeauftragter eine Geltungsdauer von 5 Jahren hat. Der EG-Schulungsnachweis gilt 5 Jahre, beginnend mit dem Tag der bestandenen Prüfung.

Die Geltungsdauer wird um weitere 5 Jahre verlängert, wenn der Inhaber in den letzten zwölf Monaten vor Ablauf der Geltungsdauer an einer Prüfung der zuständigen Industrie- und Handelskammer erfolgreich teilgenommen hat.

Beauftragte und verantwortliche Person gem. Kapitel 1.3 ADR

Kapitel 1.3 ADR und Abschnitt 8.2.3 ADR beschreiben die Anforderungen und Aufgaben an Personen, die an der Beförderung gefährlicher Güter beteiligt sind. Jede Person muss entsprechend ihrer Verantwortlichkeiten und Funktion eine Unterweisung nach Kapitel 1.3 ADR über die Bestimmungen erhalten haben, die für die Beförderung dieser Güter gelten.

Auch die Forderung nach regelmäßiger Aktualisierung des Wissens durch Wiederholungsseminare ist dort verankert. Mit dem Besuch des Seminars erfüllen Sie auch die rechtlichen Anforderungen.

Externe Gefahrgutbeauftragte

Nach der Gefahrgutbeauftragtenverordnung kann auch eine nicht zum Unternehmen oder Betrieb gehörige Person zum Gefahrgutbeauftragten bestellt werden. Diese Dienstleistung wird durch unsere Sachverständigen bei vielen Firmen ausgeübt und kann in Anspruch genommen werden.

Weitere Qualifizierungsangebote zum Thema Logistik

Bitte klicken Sie auf Logistik, um weitere Informationen zu Seminaren und Lehrgängen aus diesem Themenbereich zu erhalten.

Wir kommen auch zu Ihnen

Profitieren Sie von Inhouse-Schulungen, die wir passgenau auf Ihre Wünsche abstimmen. Sprechen Sie uns an – wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.

Andreas Petig

Andreas Petig

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Geschäftsstellenleiter Bielefeld
Böttcherstraße 11, 33609 Bielefeld

+49 521 786-155
Fax: +49 521 786-165

apetig@tuev-nord.de

Nadja Hasenjürgen

TÜV NORD Bildung GmbH & Co. KG
Kundenbetreuung
Am Technologiepark 28, 45307 Essen

0800 8888 060
Fax: 0201 8929-699

info-bildung@tuev-nord.de