MENU
  1. Bildung
  2. Wissen kompakt
  3. IT-Sicherheit
  4. ISMS mit IRCA-Kompetenz

Informationssicherheit durch ISO/IEC 27001

Zu den Herausforderungen der zunehmenden Digitalisierung von Gesellschaft, Wirtschaft und Staat gehört eine gestiegene Cyberkriminalität. Hackerangriffe können das Kerngeschäft eines Unternehmens erheblich schädigen und zudem zu Imageverlusten führen.

Um sich zu schützen und die Informationssicherheit zu gewährleisten, sollten Unternehmen ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) umsetzen. Einen Rahmen zur Einführung und Etablierung eines ISMS bietet die Norm ISO/IEC 27001. Sie definiert international anerkannte Anforderungen an die Informationssicherheit in Unternehmen.

ISO/IEC 27001: Vorteile für Unternehmen

ISO/IEC-27001-zertifizierte Unternehmen können ihre Risiken im Bereich der Informationssicherheit senken und sich vor Cyberangriffen besser schützen.

Ein nach ISO/IEC-27001-zertifiziertes ISMS unterstützt Unternehmen dabei, den regulatorischen und rechtlichen Anforderungen zu begegnen, wodurch sie wiederum sicherstellen können, relevante Sicherheitsvorschriften einzuhalten. So minimieren sie die Gefahren von Geldstrafen oder einer Anklage.

Informationssicherheit auf allen Unternehmensebenen

Auf Basis eines soliden ISMS sind Unternehmen in der Lage, Risiken ihrer Informationssicherheit zu identifizieren, einzuschätzen und angemessene Maßnahmen zu ergreifen. Zudem können sie Informationssicherheitsverstöße durch die eingeführten Prozesse früh erkennen. Um Verbesserungen weiter voranzutreiben, sollte das ISMS laufend überarbeitet werden, nicht zuletzt, um Neuerungen und aktuellen Entwicklungen Rechnung zu tragen. Das erfordert Personal mit umfangreichen Kompetenzen in diesem Bereich.

Durch die Einbindung eines ISMS auf allen Ebenen des Unternehmens und eine klare Definition von Verantwortlichkeiten werden sämtliche Mitarbeiter für das Thema Informationssicherheit sensibilisiert und es wird sichergestellt, dass jeder seine Aufgabe kennt. Damit sinkt das Risiko, dass eigene Mitarbeiter gegen Sicherheitsanforderungen verstoßen, und damit die Wahrscheinlichkeit von Sicherheitsvorfällen.

Mit dem Schutz ihrer Informationen und dem sicheren Zugang zu Daten minimieren Unternehmen Störungen von Geschäftsprozessen. Ein ISMS unterstützt dabei durch Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität der Daten. Auch nach außen hin signalisieren ISO/IEC-zertifizierte Unternehmen, dass sie sich der Informationssicherheit verpflichten. Unternehmen können sich mit der Zertifizierung nach ISO/IEC 27001 also eindeutige Vorteile hinsichtlich des Vertrauens u. a. bei Geschäftspartnern, Kunden und Lieferanten sichern, wodurch sich neue Geschäftschancen eröffnen und langfristige Wettbewerbsvorteile sichern lassen. Finanziell können Unternehmen von einem erfolgreichen ISMS nach ISO/IEC 27001 noch in anderer Hinsicht profitieren: Weniger Sicherheitsvorfälle bedeuten weniger Kosten.

IRCA-zertifizierte Auditoren: weltweit anerkannt

Für Auditoren mit einer Qualifizierung auf Basis der IRCA-Anforderungen eröffnen sich neue berufliche Perspektiven: IRCA-zertifizierte Auditoren verfügen über die nötigen Kenntnisse, um als Leitender Auditor nach ISO/IEC 27001 für eine Zertifizierungsgesellschaft oder auch als Unternehmensberater tätig zu werden. Sie können weltweit First-, Second- und Third- Party-Audits bei Informationssicherheitsmanagementsysteme nach ISO/IEC 27001 durchführen.

IRCA/CQI (International Register of Certificated Auditors/Chartered Quality Institute) ist eine der weltweit führenden Stellen zur Registrierung von Auditoren: Die Ausbildung zum ISO- 27001-Auditor ermöglicht es Absolventen, sich als Auditor beziehungsweise Leitender Auditor nach IRCA/CQI zu registrieren.

Der TÜV NORD hat von der zuständigen Akkreditierungsgesellschaft CQI eine Lizenz erworben, um IRCA-Schulungen anbieten zu können. Diese Schulungen entsprechen einem festgelegten Standard und sind dadurch weltweit vergleichbar. Teilnehmer des Lehrgangs zum Lead Auditor für Informationsmanagementsysteme müssen bereits Fachwissen mitbringen.

IT-Sicherheit in Deutschland: aktuelle Themen

ISO/IEC 27001 – Informationssicherheitsmanagement-Auditor

Lassen Sie sich in unserer ISO 27001 Lead Auditor Schulung (IRCA 17242) zum Informations-sicherheitsmanagement-Auditor ausbilden.
Zum Seminar

Information Security Officer – ISO (TÜV)

IT-Sicherheitsbeauftragter gemäß ISO 27001 und IT-Grundschutz. Lernen Sie die Rolle des ISO's im Betrieb und Erfolgsfaktoren für ein Informationsmanagementsystem kennen.
Zum Seminar

Chief Information Security Officer – CISO (TÜV)

Sie erhalten fundierte Kenntnisse um Ihre Informationssicherheit kompetent zu steuern.
Zum Seminar

IT-Grundschutz-Experte (TÜV)

BSI-Standard 100 in täglicher Anwendung schafft Sicherheit und Zuverlässigkeit bei der Verarbeitung von Informationen und Daten.
Zum Seminar

Haben Sie Fragen?

Melanie Braunschweig

Melanie Braunschweig

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Produktmanagerin Datenschutz und Informationsmanagement
II. Hagen 7, 45127 Essen

+49 201 31955-42
Fax: +49 201 31955-70

mbraunschweig@tuev-nord.de

Diese Seite weiterempfehlen