MENU
  1. Energie
  2. Erneuerbare Energien
  3. Windenergie
  4. Freileitungsgutachten

Mindestabstand und Analyse der Nachlaufströmung in Bezug auf Freileitungen (DIN EN 50341-2-4 / VDE 0210-2-4)

Bei der Planung von Windenergieanlagen befinden sich diese manchmal in näherer Umgebung zu Freileitungen. Wir führen den Nachweis, dass der nach DIN EN 50341-2-4 (VDE 0210-2-4) geforderte horizontale Mindestabstand eingehalten wird. Des Weiteren untersuchen wir, ob die Freileitungen außerhalb des schädigungsrelevanten Bereichs der Nachlaufströmung der Windenergieanlagen liegen, so dass auf schwingungsdämpfende Maßnahmen an den Leitern der Freileitung verzichtet werden kann.

TÜV NORD unterstützt Sie in der frühen Planungsphase durch eine sehr zeitnahe Berechnung und Erstellung der entsprechenden gutachtlichen Stellungnahme. Eine Darstellung von Vorabergebnissen ist möglich. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch die Zustimmung auf tuev-nord.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitergehende Informationen, z.B. wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und Datenschutz-Einstellungen.