MENU

Brandschutz-Fachtagung

Jetzt anmelden

Beschreibung

22.04. - 23.04.2020 | Hamburg

Termin in Kalender eintragen

22.04

Brandschutz-Fachtagung

Vorbeugung ist der beste Schutz vor Feuer!

Ein effektiver Brandschutz, unter Berücksichtigung baulicher, anlagentechnischer, organisatorischer sowie effektiver abwehrender Maßnahmen, ist für Unternehmen unerlässlich. Die Folgen von Brandschäden sind oft immens: Nach Angaben der deutschen Versicherungswirtschaft verursacht jeder dritte Brand in der Industrie Sachschäden von mehr als 500.000 Euro. Zudem drohen Personenschäden und Rechtsprozesse.

Brandschutz ist vielschichtig und unterliegt daher vielen Anforderungen von Gesetzen, Vorschriften und Richtlinien, wie z. B. den Feuerwehrgesetzen und Bauordnungen der Bundesländer sowie zahlreichen weiteren Gesetzen, Verordnungen und Richtlinien.

Bedingt durch die gesetzlichen Anforderungen und Schadenereignisse aus der Vergangenheit sowie Weiterentwicklungen ergeben sich praxisbezogene Brandschutzkonzepte.

Unserer Brandschutz-Fachtagung 2020 bietet beispielhafte Einblicke in die Praxis und ein Forum, in dem Sie mit Fachleuten aus unterschiedlichen Bereichen Erfahrungen austauschen und Lösungen diskutieren können. Unsere kompetenten und praxiserfahrenen Referenten sowie der Moderator stehen Ihnen zur Diskussion und zur Beantwortung Ihrer Fragen gern zur Verfügung. Freuen Sie sich auf zwei informative Tage und ein gemeinsames Abendessen.

Ein Highlight der Fachtagung wird wie jedes Jahr eine interessante Fachexkursion sein, die noch einmal die Wichtigkeit von Brandschutz in einem Unternehmen vor Ort zeigt.

Lassen Sie sich überraschen und weiterbilden. Der Fokus der Themen liegt wie immer auf der praxisnahen Umsetzung im Unternehmen.

Erweitern Sie Ihr Netzwerk zum Thema Brandschutz

Veranstaltungstermine und -orte

Mi. 22.04— Do. 23.04.2020

Lindner Park-Hotel Hagenbeck (Hamburg)

Hagenbeckstraße 150, 22527 Hamburg

Di. 03.11— Mi. 04.11.2020

Lindner Park-Hotel Hagenbeck (Hamburg)

Hagenbeckstraße 150, 22527 Hamburg

Teilnahmegebühr

1.249,50 € inkl. USt (1.050,00 € zzgl. USt) pro Person

Der Preis beinhaltet die Teilnehmerunterlagen, die Verpflegung sowie die Abendveranstaltung.

Clarissa Hörnke

Clarissa Hörnke

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

+49 40 8557-2920
Fax: +49 40 8557-2958

choernke@tuev-nord.de

Programm

Hinweis:

Dies ist das Programm zur Brandschutz-Fachtagung im Oktober 2019. Das Programm zur Fachtagung im April 2020 sowie November 2020 finden Sie in Kürze hier zum Download.

1. Veranstaltungstag: 22. April 2020

ab 9.00 Uhr

Registration und Begrüßungskaffee

9.30 Uhr

Begrüßung und Einleitung

Clarissa Hörnke, TÜV NORD Akademie
Dr. Wolfgang J. Friedl,  Ingenieurbüro für Sicherheitstechnik

9.45 Uhr

Der Praxisfall – Streit ums Brandschutzkonzept

Ordnungsverfügungen, Anpassungsverlangen, schlimmstenfalls Nutzungseinschränkung – wenn es zum Streit über den Brandschutz kommt, drohen behördliche Maßnahmen mit einschneidenden Wirkungen. An einem realen Fallbeispiel zeigt der Referent die Möglichkeiten und Grenzen der Verteidigung auf, um im Schnittfeld hoher Kosten und persönlicher Verantwortung die richtigen Entscheidungen zu treffen und das Projektteam gut zu organisieren.

Dr. Michael Neupert, KÜMMERLEIN Rechtsanwälte & Notare, Essen

10.30 Uhr

Brandmeldeanlagen – Dokumentation, Erfordernis und Umfang entsprechend der Phasen

In Gebäuden werden Brandmeldeanlagen zunehmend zu „Standardausrüstungen“. Umso bedeutsamer ist es bereits im Vorfeld der Installation das Design den möglichen unterschiedlichen Anforderungen anzupassen. Es ist wichtig bereits vor Planungsbeginn die konkreten Anforderungen zu formulieren, ausführungsgeeignete Planungen durchzuführen und die Bestandsdokumentation so anzufertigen und zu pflegen, dass sie im Gefahrenfall die Einsatzkräfte und im Störungsfall die schnelle Störungsbeseitigung unterstützt. Der Vortrag behandelt die vielfältigen Anforderungen bezüglich der Dokumentation beginnend mit dem Konzept und der Planung bis hin zum Betrieb und der Instandhaltung von Brandmeldeanlagen.

Hermann Freye, TÜV NORD Systems GmbH & Co. KG, Hannover

11.15 Uhr

Kaffeepause

11.45 Uhr

Inverkehrbringen des Bauprodukts Feuerschutzabschlüsse nach europäisch harmonisierten Bedingungen und die Verwendung in Bauwerken nach nationalem Regelwerk

Zum 01.11.2019 sollte die Harmonisierung der europäischen Produktnormen für Feuerschutzabschlüsse hinsichtlich des „In-Verkehr-Bringens“ abgeschlossen sein. Verschiedene Aspekte der europäischen Normung haben aber dazu geführt, dass es für das Bauprodukt Feuerschutzabschlüsse, hinsichtlich seiner Verwendung und für die jeweilige Bauart verschiedene Möglichkeiten gibt, diese in den Markt zu bringen. Unterschiedliche Klassifizierungen und Leistungsnachweise sind hiervon die Folge.

Stefanie Steinmeier, Leiterin Geschäftssegment „Brandtechnische Produktprüfung“ der DMT GmbH & Co. KG, Essen

12.30 Uhr

Erforderliche Zugänglichkeit von Gebäuden für die Feuerwehr

„Generalschlüssel? Wofür das denn? Ihr kommt doch überall rein.“ Das bekommen Feuerwehrleute immer wieder vor Ort zu hören, wenn im Rahmen von Brandschauen nach der Zugänglichkeit gefragt wird. Aber was passiert wirklich, wenn die Feuerwehr mit Ihren Mitteln die Türen öffnet. Welche Pflicht hat der Betreiber einer baulichen Anlage in diesem Bezug? Geht es vielleicht auch einfacher, schneller und zerstörungsfrei? Aus der Praxis für die Praxis.

Marcel Israng, Feuerwehr Hannover

13.15 Uhr

Mittagspause im Restaurant

14.15 Uhr

Industrie- und Rechenzentrumlösungen für frühestmögliche Branderkennung, schonende Löschung, koordinierten Schutz. Volle Skalierbarkeit. Optimierte Nachhaltigkeit. Umfangreiche Expertise.

Steffen Breiter, Senior Datacenter Consultant, Siemens AG, Frankfurt am Main

15.00 Uhr

Feuerschutzabschlüsse - Von der Planung hin zur Instandhaltung

Josef Faßbender,  Sachverständiger, Bad Münstereifel

15.45 Uhr

Kaffeepause

16.30 Uhr

Abfahrt zur Besichtigung

17.00 Uhr

Besichtigung Brauerei Blockbräu

19:00 Uhr

Abendessen im Restaurant Blockbräu

ca. 21.00 Uhr

Rückfahrt zum Hotel und Ende des 1. Veranstaltungstages

2. Veranstaltungstag: 23. April 2020

9.00 Uhr

Begrüßung und Reflexion

Dr. Wolfgang J. Friedl Ingenieurbüro für Sicherheitstechnik

9.15 Uhr

Mängel und Fehler in Regeln erkennen und beheben am Beispiel der ASR A2.2

  • Einstufung von TR und ASR
  • Mögliche Abweichungen entwerfen, begründen und implantieren
  • Objektive Fehler in der ASR A2.2 erkennen und vermeiden

Dr. Wolfgang J. Friedl, Ingenieurbüro für Sicherheitstechnik, München

10.00 Uhr

Risiken im Umgang mit Batterien aus Sicht der Feuerwehr

Der Einsatz hochmoderner Energiespeicher in Form von Batterien in allen Lebensbereichen bietet nicht nur verschiedene Vorzüge, sondern birgt auch Risiken und Gefahren. Kommt es zu unvorhergesehenen Zwischenfällen mit Batterien, ist es die Aufgabe der Feuerwehr die Schäden für Mensch, Umwelt und Sachwerte zu begrenzen und größere Unglücksfälle zu verhindern. Aus diesem Sachverhalt ergeben sich für die Einsatzkräfte eine Vielzahl neuer Herausforderungen. Wie diese aussehen und was die Einsatzkräfte der Feuerwehr tun, um für den Ernstfall gewappnet zu sein, ist Bestandteil des Vortrages.

David Piesik, Brandoberinspektor/Zugführer Berufsfeuerwehr

10.45 Uhr

Kaffeepause

11.15 Uhr

Gefährungsbeurteilung im Brandschutz

Dr. Thorsten Kühn, KBMS Consult GmbH, Hessisch Lichtenau
Dr. Dirk Peters, Westdeutscher Rundfunk, Köln

12.00 Uhr

Brandursachen in der Elektrotechnik

Torge Brüning, Dipl.-Ing. Sicherheitstechnik, Brand- und Explosionsschutz, R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden

12.45 Uhr

Mittagspause im Restaurant

13.45 Uhr

Notfall- und Krisenmanagement – wie, wieso, weshalb, warum?

Die Vorbereitung auf den Ernstfall ist für Unternehmen, Hochschulen, Veranstalter und Institutionen je nach Größe und Gefahrenpotential unausweichlich. Im Ereignisfall ist schnelles und effizientes Handeln erforderlich. Dabei ist Notfall- und Krisenmanagement immer eine Gratwanderung. Olaf Jastrob klärt auf, welche Maßnahmen notwendig sind und wer wofür verantwortlich ist.

Olaf Jastrob,  Unternehmensberatung Jastrob, Geilenkirchen

14.30 Uhr

Einzelveranstaltungen in historischen Bauwerken: Legalität durch temporäre Nutzungsänderung

Ambiente und Charm verleiten immer wieder dazu, Burgen, Schlösser, Kirchen und andere historische Gebäude trotz mangelnder Kriterienerfüllung der VStättVO für Events zu nutzen. Doch oft ist weder die vollumfängliche Umsetzung der VStättVO in diesen Bauwerken möglich noch notwendig. Ein Abweichungsantrag kann dort bspw. genauso wie in Schulen, Verkaufsstätten oder Industrieobjekten eine Lösung sein, um Veranstaltungen rechtskonform durchzuführen, ohne ein organisatorisches Verschulden zu begehen.

Andreas Grunhofer, Technische Unternehmensberatung Jastrob, Geilenkirchen

15.15 Uhr

Kaffeepause im Foyer

15:30 Uhr

Experimentalvortrag

Lars Oliver Laschinsky, Institut für Sicherheits- und Gefahrentraining, Selm

16:30 Uhr

Abschlussdiskussion

ca 16:45 Uhr

Ende der Veranstaltung

Teilnehmerkreis

Brandschutzbeauftragte aus Industrie, Handel und Verwaltung, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheits- und Umweltschutzbeauftragte, Architekten/Bauingenieure, Planungs-, Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden sowie Versicherungsfachleute

Hinweise zur Anreise

Bitte beachten Sie, dass bei Anreise mit dem PKW eine Gebühr von 25,00 € für einen Tiefgaragenstellplatz anfällt. Zusätzlich gibt es ein öffentliches Parkhaus gegenüber dem Haupteingang des Tierparkes. Gegen eine Tagesgebühr von 4,00 € können Sie Ihr Fahrzeug auf einem der neun Decks abstellen. Das Hotel Lindner Park-Hotel Hagenbeck befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Wir empfehlen daher eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Fahrpläne der U-Bahn-Anbindung finden Sie unter www.hvv.de.

Rabatte

Explosionsschutz ist auch interessant für Sie?! Sparen Sie jetzt 200 € (netto) indem Sie die Brandschutz-Fachtagung in Kombination mit der Explosionsschutz-Fachtagung (21.04.2020) buchen!

Nutzen Sie unsere Rabattierung von 10 % der Nettogebühr zu dieser Veranstaltung für jeden zweiten und weiteren Teilnehmen aus Ihrem Unternehmen. 

Frühbücher aufgepasst! Bei Anmeldung für den Termin vom 03.11 - 04.11.2020 beträgt die Teilnahmegebühr bis zum 30.08.2020 nur 990,00 € zzgl. USt. / 1.178,10 € inkl. USt.

Doppelrabattierungen kommen nicht zum Tragen. Es wird der höchste Rabatt angerechnet. Rabatte werden bei der Rechnungsstellung berücksichtigt.

 

 

Clarissa Hörnke

Clarissa Hörnke

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

+49 40 8557-2920
Fax: +49 40 8557-2958

choernke@tuev-nord.de

Diese Veranstaltung weiterempfehlen

Anmelden

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt - sichern Sie sich online Ihren Platz

Cookies-Einstellungen
Wir möchten die Informationen auf dieser Webseite und auch unsere Leistungsangebote auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Zu diesem Zweck setzen wir sog. Cookies ein. Entscheiden Sie bitte selbst, welche Arten von Cookies bei der Nutzung unserer Website gesetzt werden sollen. Die Arten von Cookies, die wir einsetzen, werden unter „Details“ beschrieben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Details anzeigen