MENU
  1. Verkehr
  2. Psychologie - Medizin
  3. Elektrorollstuhlfahrer

Mobil bleiben mit dem „ERO“

Einen Elektrorollstuhl im Alltag zu benutzen unterliegt ähnlich wie beim Führen eines Kraftfahrzeuges gewissen Spielregeln: Es geht um die eigene Sicherheit und um die anderer Verkehrsteilnehmer. Ob ein „ERO“ als Mobilität schaffendes, aber auch teures Hilfsmittel sicher beherrscht wird, sollte in einer Untersuchung geklärt werden. Das Medizinisch-Psychologische Institut von TÜV NORD Mobilität betreibt nahezu deutschlandweit amtlich anerkannte Begutachtungsstellen für Fahreignung.

Gutachten basieren immer auf medizinischen und psychologischen Ergebnissen

Wir bieten die entsprechenden Untersuchungen an. Neben medizinischen Untersuchungen werden vor allem Orientierungsleistung, die Konzentrations- und Aufmerksamkeitsleistung sowie Belastbarkeit und Reaktionsfähigkeit erfasst. Alle Testverfahren werden an computerunterstützten Testplätzen (Testsystemen) nach aktuellem Stand der Wissenschaft durchgeführt. Wir berücksichtigen immer die individuelle Befundlage und führen psychologische Gespräche, um auch biografische und soziale Komponenten in unsere Gutachten für Krankenkassen oder Rentenversicherer einzubeziehen.

Bei der Begutachtung blicken wir auf jahrzehntelange Erfahrung zurück. In dieser Zeit haben wir für die Gruppe der Elektrorollstuhlfahrer eigene Testnormen erarbeitet. Ein Qualitätsmaßstab, der uns von anderen unterscheidet.

Medizinisch-Psychologisches Institut

Ist diese Seite hilfreich?
Feedback Formular
Ist diese Seite hilfreich für Sie?