MENU

FSSC 22000 Zertifizierung

  • Kostenlose Service-Hotline 0800 245 7457
  • Mo. - Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

FSSC 22000: Kosten sparen durch mehr Effizienz in der Lebensmittelsicherheit

 

Globale, komplexe Lieferketten und Forderungen nach mehr Transparenz stellen hohe Ansprüche an Betriebe im Lebensmittelbereich. Mit einer Zertifizierung nach FSSC 22000 durch TÜV NORD CERT begegnen Sie den aktuellen Herausforderungen Ihrer Branche, reduzieren Risiken und sparen Kosten durch eine effizientere Nutzung Ihrer Ressourcen.

Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Lebensmittelsicherheit und zur Bekämpfung von Lebensmittelbetrug und Food Fraud. Mit einem FSSC 22000 Zertifikat positionieren Sie sich als ein Unternehmen, das qualitativ hochwertig und sicher produziert. So stärken Sie das Vertrauen Ihrer Kunden und Kundinnen.

 

 

FSSC 22000 Zertifikat FSSC 22000 Zertifikat FSSC 22000 Zertifikat FSSC 22000 Zertifikat

Sie benötigen Beratung zur Zertifizierung?  

Sie wollen ein Angebot für ein FSSC 22000 Zertifikat?

Vorteile des FSSC 22000 Zertifikats

  • Positionierung Ihres Unternehmens als Hersteller von qualitativ hochwertigen und sicheren Lebensmitteln oder Lebensmittelverpackungsmaterialien
  • Erhöhung der Kundenzufriedenheit sowie gestärktes Vertrauen
  • Reduzierung von Risiken im Bereich Produkthaftung
  • Implementierung einer kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung von Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften
  • Integration mit anderen ISO-basierten Managementsystemen möglich
  • International anerkannt

Ablauf einer FSSC 22000 Zertifizierung

Zertifizierungsablauf FSSC 22000 Zertifizierungsablauf FSSC 22000 Zertifizierungsablauf FSSC 22000 Zertifizierungsablauf FSSC 22000

Häufige Fragen zu FSSC 22000

Was ist das Ziel von FSSC 22000?

Das international wirksame Zertifizierungssystem Food Safety System Certification (FSSC 22000) richtet sich an Betriebe entlang der gesamten Lieferkette im Bereich Lebensmittel. Es liegt mittlerweile in der 5. Version vor und basiert auf den Normen DIN EN ISO 22000, den technischen Spezifikationen für spezifische Präventivprogramme für die Lebensmittelsicherheit und zusätzlichen Anforderungen des Standardgebers. Der Standard ist von der Global Food Safety Initiative (GFSI) anerkannt.

Das Zertifizierungssystem FSSC 22000 unterstützt Unternehmen in Bezug auf Lebensmittelsicherheit und Qualitätsmanagement . Zertifizierte Unternehmen zeigen mit dem FSSC 22000, dass sie die Anforderungen und Erwartungen von Behörden, Geschäftspartnerschaften und Konsumierenden erfüllen. Die Betriebe leisten mit FSSC 22000 einen wertvollen Beitrag zur Sicherheit innerhalb der Lieferkette und dies auch international.

 

Für wen ist FSSC 22000 geeignet?

Die Zertifizierung bietet sich für Unternehmen jeder Größe an, die tierische oder pflanzliche Produkte oder andere Lebensmittelinhalts- und -zusatzstoffe erzeugen, verarbeiten oder verpacken. Voraussetzungen sind die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems für Lebensmittelsicherheit sowie die Berücksichtigung der Good Manufacturing Practice (GMP) und der Hazard Analysis Critical Control Points (HACCP). Mit einer erfolgreichen Zertifizierung verfügen Unternehmen in Ihren Handelspartnerschaften über den objektiven Nachweis, dass sie ein geprüftes Managementsystem für Lebensmittelsicherheit implementiert haben.

Elemente des FSSC 22000:

  • ISO 22000 als strukturgebende Norm
  • PRPs als sektorspezifische Präventivprogramme zur Sicherung technischer Spezifikationen in der Anwendung
  • zusätzliche FSSC 22000 Anforderungen
In welchem Zusammenhang stehen FSSC 22000 und ISO 22000?

 

Der Anforderungskatalog der FSSC 22000 Zertifizierung setzt sich aus drei Elementen zusammen.

Diese sind:

  1. Die Norm ISO 22000 in der aktuellen Version
  2. Relevante Präventivprogramme (PRPs), welche auf Kategorie spezifischen technischen Spezifikationen beruhen
  3. Zusätzliche Anforderungen seitens des FSSC 22000

Hierzu gibt es unterschiedliche technische Spezifikationen, welche für die einzelnen Bereiche anwendbar sind:

  • Landwirtschaft: ISO/TS 22002-3,
  • Herstellung von Lebensmitteln: ISO/TS 22002-1:2009
  • Herstellung von Futtermitteln: ISO/TS 22002-6:2016
  • Bereich Catering: ISO/TS 22002-2:2013
  • Handel/ Großhandel: BSI/PAS 221:2013
  • Lagerung und Transport: NEN/NTA 8069:2016
  • Herstellung von Verpackungsmaterial: ISO/TS 22002-4:2013 

 

Im Gegensatz zur reinen ISO 22000, ist der FSSC (Food Safety System Certification) von der GFSI (Global Food Safety Initiative) anerkannt.

Was ist COID?

COID steht für Certified Organization Identification Code und bezeichnet die einzigartige Identifikationsnummer, die jedem nach FSSC 22000 zertifiziertem Unternehmen einmalig zugeordnet wird. Ziel der COID ist die eindeutige Identifikation von zertifizierten Organisationen auch bei einem Wechsel des Zertifizierers und damit verbunden einem Wechsel der Zertifikatsnummer. Die COID wird zum 31.01.2023 für alle zertifizierten Unternehmen eingeführt und wird sowohl im FSSC Assurance Portal als auch auf dem Zertifikat eingetragen.

FSSC 22000 Zertifizierung durch TÜV NORD CERT: Wir machen uns stark für Ihr Unternehmen

Objektiv, neutral, unabhängig: Für Zertifizierungen können Sie sich auf TÜV NORD CERT verlassen. Sie profitieren von unserer langjährigen Erfahrung, unserem umfangreichen Angebot an Zertifizierungen und der weltweit anerkannten Marke TÜV NORD. Unsere Auditoren und Auditorinnen verfügen über eine breit gefächerte Expertise in Ihrer Branche. Aufgrund jährlicher und umfassender Schulungen, sind mit Ihrem Wissen immer aktuell am Puls der Zeit. Auf diese Weise tragen sie entscheidend zu einem kostengünstigen und effektiven Audit bei. Unsere interdisziplinäre Denkweise und unser breites Fachwissen ermöglicht es uns, Ihnen sinnvolle Kombinationen im Bereich Zertifizierung aus einer Hand anzubieten, zum Beispiel im Bereich FSSC 22000 und ISO 9001.

Wir sind für Sie da!

Philipp Nahrmann

TÜV NORD CERT GmbH
Sales Certification Food, Feed and Near Food
Böttcherstraße 11, 33609 Bielefeld

0521 786-327
Fax : 0521 786-157

foodcert@tuev-nord.de