MENU
  • Kostenlose Service-Hotline 0800 245 7457
  • Mo. - Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

HACCP Zertifizierung: Risikomanagement optimieren und Verbraucherschutz

Das HACCP Zertifikat eignet sich für alle herstellende Betriebe im Bereich Lebensmittel und Getränkeindustrie entlang der gesamten Produktionskette. In Europa und den USA ist die Umsetzung von HACCP verpflichtend. Aber auch andere Länder legen im Bereich Lebensmittelherstellung zunehmend Wert auf Zertifikate, daher lohnt sich ein HACCP-Zertifikat für alle Betriebe, die ins Ausland exportieren. Der Begriff steht für hazard analysis and critical control points und bezeichnet eine Gefahrenanalyse unter Einbezug kritischer Kontrollpunkte. Mit einer HACCP-Zertifizierung reagieren Sie auf aktuelle Herausforderungen im Bereich Lebensmittelsicherheit.

TÜV NORD ist international vertreten und genießt weltweite Anerkennung. Unsere Auditoren und Auditorinnen verfügen über ein fundiertes Branchenwissen im Bereich Lebensmittelsicherheit und eine interdisziplinäre Denkweise. Sie müssen ein jährliches, intensives Schulungsprogramm durchlaufen, um Ihre Qualifikation immer auf dem neuesten Stand zu halten. Wir bieten Ihnen auch die Möglichkeit, Zertifizierungen miteinander zu kombinieren.

 

HACCP TÜV Prüfzeichen HACCP TÜV Prüfzeichen HACCP TÜV Prüfzeichen HACCP TÜV Prüfzeichen

Möchten Sie Kontakt aufnehmen?  

Sie wollen ein Angebot?

Vorteile des HACCP Zertifikats

  • Sie sichern das Vertrauen Ihrer Kunden und Kundinnen.
  • Durch den Fokus auf präventive Maßnahmen vermeiden Sie unnötige Kosten.
  • Sie setzen Ihre Ressourcen effektiv ein, um zuverlässige Lebensmittel zu produzieren.
  • Durch ein ANSI akkreditiertes Zertifikat und weisen sie die verpflichtende Anwendung des HACCP-Konzeptes nach der Lebensmittelhygiene-Verordnung nach - auch international
  • Das HACCP Konzept sichert die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben, reduziert Risiken in der Lebensmittelsicherheit (Produkthaftungsrisiken) und erhöht dadurch die Lebensmittelqualität.
  • So schaffen Sie Vertrauen bei den Verbrauchern und Kunden. 

Die 7 Prinzipien des HACCP Konzeptes

HACCP TÜV Prüfablauf HACCP TÜV Prüfablauf HACCP TÜV Prüfablauf HACCP TÜV Prüfablauf

Häufige Fragen zu HACCP

Was ist das Ziel von HACCP?

Das HACCP Konzept wurde entwickelt, um die notwendigen Hygieneanforderungen für das Herstellen von sicheren und für den Verzehr geeigneten Lebensmitteln festzulegen. Die Lebensmittelhygiene-Verordnung in Deutschland und die europäische Verordnung Nr. 852/2004 sehen das HACCP Konzept in allen Unternehmen, die mit der Produktion, Verarbeitung oder dem Vertrieb von Lebensmitteln befasst sind, verpflichtend vor.

Das HACCP Konzept bündelt alle Bemühungen, Konsumierende mit sicheren Lebensmitteln zu versorgen und den Verbraucherschutz zu optimieren. Das Konzept wirkt sich korrigierend und präventiv auf Ihre internen Prozesse aus.

Im Fokus stehen:

  • Der Verbraucherschutz
  • Die Anforderungen an die Sicherheit von Lebensmitteln und Futtermitteln
  • Eine gute Herstellungspraxis
  • Eine kontinuierliche Verbesserung des Managements von sicheren Lebensmitteln und Futtermitteln
  • Die Wirksamkeit des Sicherheitssystems für Lebensmittel und Futtermittel

 

Welches Unternehmen benötigt ein HACCP Konzept?

Alle herstellende Betriebe im Bereich Lebensmittel und Getränkeindustrie entlang der gesamten Produktionskette in Europa und den USA müssen HACCP umsetzen. Aber auch für andere Länder ist ein HACCP-Zertifikat sehr wichtig, insbesondere für alle Betriebe, die ins Ausland exportieren.

Ist die Zertifizierung nach HACCP akkreditiert?

Der Deutsche Akkreditierungsrat hat sich schon 2017 von der Akkreditierung für HACCP zurückgezogen. Der Grund: HACCP sei inzwischen durch die Gesetzgebung gefordert und daher kein freiwilliger Standard mehr oder in der ISO 22000 [interner Link auf ISO 22000 page] als Grundlage enthalten. Wir haben darum nach einer alternativen, weltweit gültigen Akkreditierung gesucht. Wir bieten wir unseren Kunden daher eine Akkreditierung gemäß der amerikanischen Akkreditierungsstelle ANAB an. ANAB ist das ANSI National Accreditation Board in den Vereinigten Staaten.

Was heißt HACCP?

HACCP steht für Hazard Analysis Critical Control Points und meint die Gefahrenanalyse und Kontrolle kritischer Punkte. Das HACCP Zertifikat umfasst Prozesse in der Lebensmittelherstellung und Servicedienstleistungen im Lebensmittelbereich. Es legt die notwendigen Hygieneanforderungen für das Herstellen von sicheren und für den Verzehr geeigneten Lebensmitteln fest. Das HACCP Zertifikat ist für alle Unternehmen und alle Stufen innerhalb der Lebensmittelkette anwendbar: von der Primärproduktion über Verarbeitung, Lagerung und Beförderung bis zum Einzelhandel.

Welche Produktkategorien gibt es bei HACCP?

Bei einer HACCP Zertifizierung sind folgende Produktkategorien zu berücksichtigen:

  • Landwirtschaft, Kategorienbezeichnung laut HACCP: A und B
  • Lebensmittelherstellende Betriebe, Kategorienbezeichnung laut HACCP: C
  • Futtermittelherstellende Betriebe, Kategorienbezeichnung laut HACCP: D
  • Catering, Kategorienbezeichnung laut HACCP: E
  • Unternehmen im Einzelhandel oder Großhandel, Kategorienbezeichnung laut HACCP: F
  • Logistik- und Lagerfirmen, Kategorienbezeichnung laut HACCP: G
  • Dienstleistungsunternehmen für die Lebensmittelindustrie, Kategorienbezeichnung laut HACCP: H
  • Herstellende Betriebe von primären oder sekundären Verpackungsmaterialien, Kategorienbezeichnung laut HACCP: I
  • Herstellende Unternehmen von Maschinen mit Lebensmittelkontakt sowie von Verkaufsautomaten: Kategorienbezeichnung laut HACCP J
  • Herstellende Betriebe von Lebens- und Futtermittelzusatzstoffen, Herstellende Betriebe von Chemikalien, Kategorienbezeichnung laut HACCP: K

Wie läuft eine HACCP Zertifizierung ab?

Mit den Expertinnen und Experten von TÜV NORD CERT steht Ihnen von Beginn an ein kompetentes Team zur Verfügung, das Sie unabhängig und neutral begleitet.

Unsere Dienstleistung umfasst:

  1. Planung und Vorbereitung des Audits
  2. Durchführung eines Zertifizierungsaudits: Dokumentenprüfung und Betriebsprüfung vor Ort
  3. Ermittlung des Audit-Ratings
  4. Ausstellung des Zertifikats
  5. Das Zertifikat gilt drei Jahre, danach wird eine Rezertifizierung durchgeführt.

TÜV NORD Formular zur Rückverfolgbarkeit

Checkliste Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln

Rückverfolgung von Lebensmitteln entlang der Herstellungs- und Vertriebskette ist essenziell, um Gefahren zu erkennen und zu beseitigen. Entsprechend ist die Gewährleistung der Rückverfolgbarkeit zentrale Anforderung in allen Standards zur Lebensmittelsicherheit sowie den Sicherheitsanforderungen an Non-Food und Near-Food-Produkte im Handel. Unsere Checkliste kann Ihnen helfen, die wichtigsten Informationen zur Rückverfolgbarkeit nachzuhalten. 

  • Hilfestellung zum Nachweis Rückverfolgbarkeit für einzelne Produkte
  • Überprüfung der Spezifikationen
  • Rückverfolgbarkeit aufwärts und abwärts
  • Prozessbegleitende Aufzeichnungen
  • Krisenmanagement

Wir sind für Sie da!

Philipp Nahrmann

TÜV NORD CERT GmbH
Sales Certification Food, Feed and Near Food
Böttcherstraße 11, 33609 Bielefeld

0521 786-327
Fax : 0521 786-157

foodcert@tuev-nord.de