MENU
  1. Energie
  2. Kerntechnik
  3. Elektrische Energieversorgung

Zuverlässige elektrische Energieversorgung insbesondere der Verbraucher des Sicherheitssystems

Der Betrieb der aktiven Komponenten des Sicherheitssystems wie auch der betrieblichen Einrichtungen und die Funktion der zugehörigen Überwachungs-, Regelungs- und Schutzeinrichtungen erfordern eine zuverlässige elektrische Energieversorgung.

In allen Phasen einer kerntechnischen Anlage, von der Planung über die Errichtung und den Betrieb bis hin zum Rückbau, unterstützt Sie TÜV NORD hinsichtlich der Auslegung, des Aufbaus und der Funktionalität des elektrischen Energieversorgungssystems. Das Spektrum der Dienstleistungen umfasst u. a. die Begutachtung des elektrischen Energieversorgungssystems, begleitende Kontrollen, die Prüfung und Bewertung von Auslegungsunterlagen sowie Prüfungen vor Ort.

Elektrisches Energieversorgungssystem

Die Anforderungen an die Auslegung und den Betrieb der elektrotechnischen Einrichtungen sowie die verfahrenstechnischen Aspekte sind im kerntechnischen und konventionellen Regelwerk definiert. Zur elektrischen Energieversorgung gehören im Wesentlichen die folgenden elektrischen Einrichtungen:

  • Netzanschlusssystem mit Haupt-, Reserve- und Notstrom-Netzanschluss,
  • Notstromsystem mit Notstrom-Dieselaggregaten,
  • Energieverteilung mit Schaltanlagen, Schutzeinrichtungen und Kabelsystemen,
  • Unterbrechungslose Stromversorgung mit Gleichrichtern, Wechselrichtern und Batterien.

Darüber hinaus kann eine sichere Energieversorgung nur gewährleistet werden, wenn eine wirksame Erdungs- und Blitzschutzanlage vorhanden ist, die die Auswirkungen von atmosphärischen oder schaltungsbedingten Überspannungen sowie die daraus resultierenden elektromagnetischen Einwirkungen (EMV) auf die Technik auf ein zulässiges Maß beschränkt.

Für sämtliche der vorgenannten Einrichtungen und Systeme führen wir die folgenden Tätigkeiten durch:

Unsere Leistungen

  • Erstellung von Konzeptgutachten sowie Bewertung der Auslegung des elektrischen Energieversorgungssystems und der Erdungs- und Blitzschutzanlage anhand von Komponenten- und Systemspezifikationen
  • Durchführung rechnergestützter Kurzschluss- und Lastflussberechnungen und Überprüfung der selektiven Fehlerabschaltung (Schutzstaffelplan)
  • Vorprüfung der für das elektrische Energieversorgungssystem und die Erdungs- und Blitzschutzanlage vorgesehenen Komponenten hinsichtlich ihrer Eignung sowie des zur Qualitätssicherung eingereichten Prüfplans
  • Teilnahme an Werksabnahmen sowie Abnahme- und Funktionsprüfungen
  • Teilnahme an wiederkehrenden Prüfungen
  • Begutachtung von Änderungs- und Instandhaltungsmaßnahmen
  • Verfolgung des Betriebsgeschehens und Beurteilung besonderer Vorkommnisse und meldepflichtiger Ereignisse
  • Bewertung des Betriebsreglements (Betriebshandbuch, Notfallhandbuch)
  • Bewertung des Alterungsmanagements

Auf Basis unserer langjährigen Erfahrungen als Gutachter können wir in diesen Bereichen auch beratend und bei der Erstellung von Unterlagen unterstützen.