MENU

Explosionsschutz

ATEX Richtlinie 2014/34/EU: Europas Verordnung für explosionsgefährdete Bereiche

Für Wirtschaftsakteure wie Hersteller, Bevollmächtigte, Importeure und Händler von Produkten und Geräten zur Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen gelten neben den Kundenanforderungen spezielle Gesetze und Richtlinien. Innerhalb Europas gelten die Anforderungen der europäischen ATEX Richtlinie 2014/34/EU. Seit dem 20.04.2016 dürfen in der EU nur noch Produkte in Verkehr gebracht werden, die den Anforderungen der europäischen Richtlinie 2014/34/EU entsprechen. Diese Richtlinie – von den Mitgliedsstaaten jeweils in nationales Recht umgesetzt – betrifft Produkte wie: Geräte, Schutzsysteme, Komponenten, Sicherheits-, Kontroll- und Regelvorrichtungen, die den sicheren Betrieb von Geräten und Schutzsystemen gewährleisten.

IECEx-System: Internationale Reichweite Ihres Zertifikats

Europäische Richtlinien, umgesetzt in nationales Regelwerk, legen die Zugangsvoraussetzungen für den europäischen Markt fest. Das IECEx-System erleichtert den Zugang zu internationalen Märkten, weil das Zertifikat nach einer Übergangszeit in allen Teilnehmerstaaten anerkannt wird. Grundlage für Prüfung und Zertifizierung eines Gerätes sind dabei die von der Internationalen elektrotechnischen Kommission (International Electrotechnical Commission IEC) erarbeiteten Standards. 
Ein Certificate of Conformity (CoC) wird nach Prüfung des Gerätes und nach Anerkennung des eingeführten Qualitätssicherungssystems (QAR) des Herstellers in der IECEx-Datenbank veröffentlicht. In der Übergangszeit können ausgestellte Prüfberichte, sogenannte "EXTR" (Explosion Protection Test Reports) als Grundlage für die erforderlichen nationalen Zertifizierungen genutzt werden.

Explosion protection at TÜV NORD Explosion protection at TÜV NORD Explosion protection at TÜV NORD Explosion protection at TÜV NORD
Protection against explosions with TÜV NORD as a partner

Vorgehensweise für Hersteller

  • Bewertung von Zündgefahren und Zoneneinteilung
  • Auswahl geeigneter Zündschutzarten (Anforderungen in der Richtlinie 2014/34/EU und Normenreihe IEC/EN 60079)
  • Produktzertifizierung durch anerkannte Stelle (Notified Body)
  • Ggf. Nachweis eines Qualitätssicherungssystems entsprechend EN 80079-34

Sie haben eine Frage?

 

Sie möchten ein Angebot?

 

TÜV NORD bietet Prüfungen und Zertifizierungen nach ATEX-Richtlinie und IECEx-System

TÜV NORD ist europäisch notifizierte Stelle nach 2014/34/EU, akkreditiertes Prüflabor durch DAkkS und ZLS, anerkannter IECEx-Certification Body mit IECEx Testlabor sowie Kooperationspartner der KOSHA (Korean Occupational Safety and Health Agency) und der chinesischen Zertifizierungsstelle NEPSI. Das macht uns zu einem kompetenten Partner für Prüfung und Zertifizierung von Produkten und Qualitätsmanagementsystemen nach Anhang IV Modul D der ATEX-Richtlinie und des IECEx-Systems basierend auf ISO 9001. Weltweit vereinfacht und vereinheitlicht das internationale IECEx-System die Zertifizierung. Darüber hinaus sind die jeweiligen nationalen Vorgaben und Verfahren z.B. CCC für China oder der KOSHA in Südkorea anzuwenden. Die entsprechenden Prüfungen zur Erlangung eines Zertifikats führen wir in unseren Prüflaboratorien durch. Unser Ziel ist es, unsere Kunden bei ihren komplexen Aufgaben von Anfang an kompetent zu unterstützen. Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen.

Wasserhaushaltsgesetz nach WHG - TÜV NORD ist Partner zur Prüfung von Überfüllsicherung

Überfüllsicherungen sind Einrichtungen, die rechtzeitig vor Erreichen des zulässigen Füllungsgrades im Behälter den Füllvorgang unterbrechen oder akustischen und optischen Alarm auslösen. Unter dem Begriff Überfüllsicherungen sind alle zur Unterbrechung des Füllvorganges bzw. zur Auslösung des Alarms erforderlichen Anlagenteile zusammengefasst.

Basis hierfür sind die Zulassungsgrundsätze für Sicherheitseinrichtungen von Behältern und Rohrleitungen (ZG-ÜS). Diese Zulassungsgrundsätze gelten im Rahmen von Verfahren zur Erlangung einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung für Überfüllsicherungen an Behältern zur Lagerung wassergefährdenden Flüssigkeiten.

Die Prüfungen von geeigneten Überfüllsicherungen sind unter Leitung einer vom DIBt (Deutsches Institut für Bautechnik) bestimmten Prüfstelle durchzuführen.
Für die Prüfung der Funktion von Überfüllsicherungen ist TÜV NORD benannt.
Nach erfolgreicher Prüfung erstellt danach das DIBt eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung mit einer Gültigkeitsdauer von 5 Jahren.

Sie möchten mehr erfahren? Wir bieten Fachgespräche und Workshops

  • Unterstützung in Ihren Projekten durch entwicklungsbegleitende Workshops
  • Schwerpunkt zum Thema Explosionsschutz zur ATEX-Richtlinie 2014/34/EU und dem IECEx-System
  • Standorte sind Hannover, Essen, München und Hamburg
  • Gerne bieten wir auch eine individuelle Inhouse-Schulung vor Ort beim Kunden an

Unser Standort in Hannover

TÜV NORD CERT GmbH
Am TÜV 1
30519 Hannover

Unser Standort in Essen

TÜV NORD CERT GmbH
Langemarckstraße 20
45141 Essen

TÜV NORD Hannover

Am TÜV 1 , 30519 Hannover

Standort Hannover 

TÜV NORD

Langemarckstraße 20, 45141 Essen

Wir freuen uns über Ihre Anfrage!