MENU

Business-Coaching: Der Tipp für Ihren beruflichen Erfolg

Zur Themenwelt Moderne Arbeitswelt
  1. Bildung
  2. Wissen kompakt
  3. Moderne Arbeitswelt
  4. Business-Coaching: Der Tipp für Ihren beruflichen Erfolg

Beitrag vom 04.03.2020

Die Bedeutung von Soft Skills

Wer beruflich erfolgreich sein möchte, muss heutzutage auch in die sogenannten Soft Skills investieren. Eine Studie von LinkedIn zeigt, dass die Soft Skills bis 2027 gegenüber den Hard Skills an Bedeutung gewinnen. Besonders gefragt sind Kompetenzen in Bereichen wie Gesprächs- und Verhandlungsführung, Mitarbeiterführung sowie Präsentieren und öffentliches Sprechen. Eigenschaften wie Charisma, Außenwirkung, Präsenz und Durchsetzungskraft werden heute in der Regel und insbesondere bei Führungskräften vorausgesetzt.

Seminare zur Verbesserung von Soft Skills werden inzwischen deutschlandweit von verschiedenen Anbietern verkauft. Bevor man sich jedoch in dem endlosen Dschungel von Weiterbildungsmaßnahmen verliert, sollte man sich zunächst mit sich selbst beschäftigen. Die Frage „Wer bin ich und wo möchte ich überhaupt hin?“ spielt hierbei eine zentrale Rolle. Es ist kaum verwunderlich, dass die Relevanz von Coaching im Unternehmen deshalb in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen ist.

Erfahren Sie jetzt, wie Sie Coachings für Ihren beruflichen Erfolg nutzen können und wann ein Coaching Sinn macht!

Was bringt mir ein Coaching?

Häufig hilft ein außenstehender Profi durch seine neutrale und externe Sichtweise dabei, eine Herausforderung anders zu betrachten und alternative Lösungswege zu finden. Diese beziehen sich auf persönliche und soziale Herausforderungen und solche, die die eigene Arbeitsweise betreffen. Fachlicher Input bleibt dabei weitestgehend unberührt.

Der Vorteil eines Außenstehenden liegt auf der Hand: Er reflektiert die Stärken und Schwächen des Klienten, zeigt alternative Denk- und Handlungsweisen auf und kann in beruflichen und persönlichen Krisen als Berater helfen.

Coaching ist nicht gleich Coaching

Am Markt gibt es ein unüberschaubares Angebot an Coaching-Arten. Die Angebote unterscheiden sich vor allem durch folgende Merkmale:

  • Zielgruppe (z.B. Examenskandidaten, Führungskräfte, Mitarbeitende)
  • Teilnehmerzahl (z.B. Einzel-, Paar-, Team-, Gruppencoachings)
  • Form (z.B. Präsenz, Telefon, E-Mail, Online)
  • Ziele (z.B. Entwicklungs-, Karriere-, Werte-, Ziele-, Business-Coaching)

Auf der Suche nach dem für Sie passenden Coaching sollten Sie sich als erstes über die Ziele klarwerden, die Sie mit dem Coaching erreichen möchten. Diese sollten Sie vor Coaching-Beginn detailliert mit dem Coach besprechen. Hierfür bietet sich ein Erstgespräch an, in dem Sie auch nach Themenschwerpunkten, Referenzen, Erfahrung und Methoden des Coachs fragen können. Im beruflichen Kontext spielen Business-Coachings eine zentrale Rolle. Hierbei stehen der Arbeitsalltag, berufliche Herausforderungen und die Karriere des Klienten im Fokus.

Ablauf eines Business-Coachings

Zu Beginn jedes Business-Coachings wird die Ausgangssituation analysiert. Diese kann, je nach Klient, sehr unterschiedlich aussehen.

Es kann beispielsweise sein, dass eine Führungskraft einige offene Fragen im Bereich Mitarbeiterführung hat. Ein junger Mitarbeiter zeigt nach anfänglich sehr guter Performance einen deutlichen Leistungsabfall. Die Mitarbeitergespräche führen nicht zu den gewünschten Veränderungen. Unzufriedenheit macht sich auf beiden Seiten breit. Die Führungskraft entscheidet sich deshalb für ein Coaching.

Gemeinsam mit dem Coach wird dann das nächste Mitarbeitergespräch vorbereitet. Der Klient erfährt, was ihn als Führungskraft ausmacht, welche Stärken und Schwächen er mitbringt und vor allem, wie er in Zukunft als Führungskraft wahrgenommen werden möchte. Der Coach begleitet das Mitarbeitergespräch und gibt der Führungskraft anschließend ausführliches Feedback. Hierdurch erhält die Führungskraft eine sehr gute Möglichkeit zum Reflektieren. Was läuft gut, welche Gewohnheiten haben sich eingeschlichen und sollten abgestellt werden, welche alten Pfade gilt es zu verlassen?

Neue Ideen und Ansätze, ein erweitertes Verständnis für den Mitarbeiter und sich selbst, zeigen neue Richtungen auf und setzen neue Energie frei.

Wann und für wen macht Coaching Sinn?

Grundsätzlich stellen Coachings branchen- und positionsübergreifend ein wichtiges Instrument für die Weiterbildung von Mitarbeitenden dar. Besonders häufig werden sie laut einer XING-Studie in folgenden Abteilungen genutzt:

  • Management und Unternehmensentwicklung
  • Personalwesen & HR
  • Administration, Sachbearbeitung und Verwaltung
  • Customer Service und Kundenbetreuung
  • Vertrieb und Handel
  • Projektmanagement

Ausschlaggebend ist häufig der eigene Wunsch von Führungskräften nach einem Coaching; viele Führungskräfte nehmen sie jedoch auch im Rahmen eines strategischen Entwicklungsprogramms in Anspruch. Obwohl man pauschal nicht sagen kann, wann und für wen Coaching Sinn macht, gibt es einige Leitfragen, an denen Sie sich orientieren können.

Möchten Sie erfahren,

  • welche Eigenschaften Sie in Ihrer derzeitigen Position besonders auszeichnen?
  • wie Sie Ihre Stärken und Schwächen erfolgsbringend einsetzen können?
  • wie Ihre Wirkung auf andere Menschen ist und wie Sie Ihre Mitarbeitenden oder Kollegen für sich und Ihre Ideen gewinnen können?
  • wie Sie mit Ausstrahlung, Charisma und Präsenz überzeugen können?
  • wie Sie Ihre Beziehung zu Kollegen, Führungskräften und externen Partnern nachhaltig verbessern können?

Finden Sie Ihren Coach

Mittlerweile gibt es online zahlreiche Möglichkeiten, um den passenden Coach zu finden. Auf Plattformen wie XING Coaches + Trainer finden Interessierte neben den thematischen Schwerpunkten und Referenzen der Coaches auch die Bewertungen von anderen Klienten.

Als Kick-Off oder Alternative zum Einzelcoaching bieten sich Seminare und Workshops rund um das Thema Persönlichkeitsentwicklung an. In den Veranstaltungen erhalten die Teilnehmenden umfangreiche Informationen darüber, wie sich Selbst- und Fremdwahrnehmen unterscheiden, identifizieren ihre persönlichen Verbesserungspotentiale und erhalten erste, praxisorientierte Tipps, die sie unmittelbar in ihr Berufsleben integrieren können. Durch die Identifikation ihrer Potentiale sind die Teilnehmenden anschließend dazu in der Lage, zu entscheiden, welche Fähigkeiten und Eigenschaften sie weiter ausbauen möchten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Entdecken Sie jetzt unsere Themenwelten! Hier finden Sie spannende Fachbeiträge, Experteninterviews und vieles mehr. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Alle unsere Themenwelten im Überblick finden Sie in Wissen kompakt.

Unsere Empfehlungen für Sie

Seminar

Coaching-Methoden für Führungskräfte

Neben einer Einführung in die Psychologie sowie Erkenntnissen aus der Hirnforschung stehen verschiedene Coaching-Aspekte/-Tools zur Persönlichkeitsentwicklung auf dem Seminarplan.
Zum Seminar
Seminar

Wer bin ich? Coaching für das eigene ich

Sie lernen, wie Sie auf andere wirken, und erfahren, warum Sie diese Wirkung auf andere haben, um letztlich Ihre persönliche Weiterentwicklung zu fördern.
Zum Seminar
Seminar

Alexander Groth: Stärkenorientiertes Führen

Erfahren Sie, wie Sie die Stärken Ihrer Mitarbeitenden gezielt nutzen, um sowohl die Zufriedenheit jedes Einzelnen als auch die Leistung Ihres Teams nachhaltig zu steigern.
Zum Seminar

Haben Sie Fragen?

Oliver Wolter

Oliver Wolter

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Produktmanagement
Am TÜV 1, 30519 Hannover

+49 511 998-62270
Fax : +49 511 998-62075

owolter@tuev-nord.de

Diese Seite weiterempfehlen