MENU
  1. Bildung
  2. Wissen kompakt
  3. Moderne Arbeitswelt
  4. Führung im Wandel

Beitrag vom 31.03.2020

Mitarbeiterführung muss noch besser werden

Führungskultur bezeichnet die Art und Weise, wie Führungskräfte eines Unternehmens mit ihren Mitarbeitenden interagieren. Dies umfasst unter anderem Aspekte des Entscheidungsspielraumes, der Kommunikation miteinander sowie der gemeinsamen Wertvorstellungen.

Da sich der Arbeitsmarkt derzeit im Wandel befindet, ändert sich auch die Mitarbeiterführung; und sie muss noch besser werden.

Alexander Groth, Referent:

„Es wird immer schwieriger, gute Leute zu kriegen. In den nächsten 10 Jahren gehen 13 Millionen Menschen in Rente und es rücken nur 8 Millionen nach.

Der Mangel, den viele Unternehmen jetzt schon haben, wird noch viel extremer werden. Man wird es nicht mehr akzeptieren, dass eine Führungskraft eine hohe Fluktuation hat. In Zukunft wird die Führungskraft gehen müssen."

Aber was ist „gute Führung“ eigentlich? Gute Führung zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass Führungskräfte ihre Mitarbeitenden motivieren und langfristig an das Unternehmen binden.

Wie Ihnen das gelingt, erfahren Sie hier!

Auf Stärken setzen

Noch immer konzentrieren sich viele Führungskräfte auf die Schwächen Ihrer Mitarbeitenden und versuchen, diese auszugleichen. Dabei sind genau solche defizitorientierten Ansätze kontraproduktiv für den Unternehmenserfolg. Häufig führen sie zu Frust, Wut und letztendlich zur Kündigung des Mitarbeitenden. Stärkenorientierte Ansätze hingegen tragen zu einer höheren Leistungsfähigkeit, einer emotionalen Bindung an das Unternehmen und zu einer geringeren Fluktuationsrate bei.

Stärkenorientierte Führung zeichnet sich dadurch aus, dass es Führungskräften gelingt, Aufgaben so auf ihre Mitarbeitenden zu verteilen, dass jeder seine Stärken nutzen und Talente weiterentwickeln kann. Die Aufgabe der Führungskräfte umfasst in diesem Kontext auch das Erkennen der Talente der Mitarbeitenden. Talent Management spielt hierbei eine wesentliche Rolle. Wichtige Voraussetzung ist das ehrliche Interesse der Führungskräfte an den Mitarbeitenden sowie eine gewisse Menschenkenntnis. Zudem müssen sich Führungskräfte über die Anforderungen und Herausforderungen einer Aufgabe Gedanken machen, um Anforderungsprofil der Tätigkeit mit dem Stärkenprofil des Mitarbeitenden vergleichen zu können.

Stärkenorientiertes Führen kann man lernen. In den Seminaren „Stärkenorientiertes Führen“ der TÜV NORD Akademie erfahren Sie, wie Sie die Stärken Ihrer Mitarbeitenden identifizieren und gezielt nutzen können, um sowohl die Zufriedenheit als auch die Leistung Ihres Teams nachhaltig zu steigern.

Die Vorteile von stärkenorientiertem Führen im Überblick:

  • Intrinsische Steigerung der Mitarbeitermotivation
  • Erhöhte Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden
  • Stärkung des selbstverantwortlichen Handelns der Mitarbeitenden

Ein weiterer Vorteil: Durch die Steigerung der intrinsischen Motivation sowie die Stärkung des selbstverantwortlichen Handelns der Mitarbeitenden wird langfristig eine Entlastung der Führungskräfte erreicht.

Alexander Groth, Referent:

„Wenn Sie versuchen, Schwächen auszugleichen, erzielen Sie Mittelmaß.

Wenn man wirklich Spitzenleistung im Unternehmen erzielen möchte, dann geht das nur über die Stärken der Mitarbeiter."

Etablierung einer Feedbackkultur

Studien belegen, dass häufiges und nützliches Feedback durch Vorgesetzte die Zufriedenheit der Mitarbeitenden erhöht. Dennoch ist eine Feedbackkultur noch immer eine Seltenheit in deutschen Unternehmen.

Indem Sie eine Feedbackkultur etablieren, können Sie den Unternehmenserfolg nachhaltig steigern. Folgende Vorteile bietet Ihnen eine Feedbackkultur:

  • Feedback ist die Grundlage für Veränderung
  • Unterscheidung von Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Erkennen von Stärken und Schwächen
  • Lösen von Konflikten
  • Steigerung der Motivation

Für die Etablierung einer Feedbackkultur können Sie ein systematisches Vorgehen im Unternehmen vereinbaren.

Ein erster Schritt sind Mitarbeitergespräche. Häufig ist es hilfreich, sich hierfür vorab mit Gesprächstechniken, wie beispielsweise verschiedenen Fragetechniken und aktivem Zuhören, zu beschäftigen. Hoch qualifizierte Experten vermitteln Ihnen in den Seminaren „Mitarbeitergespräche erfolgreich führen“ der TÜV NORD Akademie, wie Sie Mitarbeitergespräche mit mehr Klarheit, Verbindlichkeit und Transparenz führen können.

Empfehlenswert ist es außerdem, auf wechselseitiges Feedback zu setzen und auch den Mitarbeitenden die Möglichkeit zu bieten, Ihnen gleichberechtigt Feedback zu geben. Hierdurch erhalten Sie die Möglichkeit, die Erfahrungen und Ratschläge Ihrer Mitarbeitenden in Entscheidungsprozesse einzubeziehen. Außerdem bekommen Sie direkte Informationen zur Wirksamkeit Ihres Führungsstils und können ihn anpassen.

Mitarbeiterbindung

Sie wollen nicht noch mehr gute Mitarbeitende an die Konkurrenz verlieren oder hohe Ausfallzeiten wegen Burnout erleben? Sie suchen händeringend nach qualifizierten Fachangestellten, schalten eine Vielzahl von Anzeigen, aber es kommen nur wenige gute Rückmeldungen?

Dann ist es dringend an der Zeit, Ihr Unternehmen für Ihre Mitarbeitenden mithilfe von Employer Branding attraktiver zu gestalten! Wenn Sie Ihre Mitarbeitenden langfristig binden wollen, müssen Sie sich auch um die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeitenden bemühen. Diese steht in engem Zusammenhang mit der Unternehmenskultur, den Unternehmenswerten sowie der Führungspersönlichkeit des direkten Vorgesetzten und schlägt sich unmittelbar auf die Produktivität der Mitarbeitenden nieder.

Folgende Bereiche können Sie systematisch ausbauen:

  • Extrinsische Motivationsfaktoren (Gehalt, Urlaub, etc.)
  • Arbeitsplatz-Kontext
  • Aufgabenfelder
  • Führungs- und Mitarbeiterverhalten
  • Beziehungen am Arbeitsplatz
  • Einrichtung und Gestaltung der Unternehmensräume
  • Weiterentwicklungsmöglichkeiten und Karrierefaktoren

In den Seminaren „Arbeitgeberattraktivität steigern und Mitarbeiter binden“ der TÜV NORD Akademie erfahren Sie, wie Sie Ihre Arbeitgeberattraktivität steigern und Mitarbeitende binden können. Ein zentraler Aspekt der Seminare sind die Inhalte zur Planung und Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen, die Sie ideal als Kick-Off für die Etablierung von Maßnahmen in Ihrem Unternehmen nutzen können.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Entdecken Sie jetzt unsere Themenwelten! Hier finden Sie spannende Fachbeiträge, Experteninterviews und vieles mehr. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Alle unsere Themenwelten im Überblick finden Sie in Wissen kompakt.

Unsere Empfehlungen für Sie

Webinar

Führen auf Distanz

Das Webinar bereitet Sie bestens auf die Anforderungen und Erwartungen an Ihre Rolle als Führungskraft in der virtuellen Führung vor.
Weiterlesen
Seminar

Alexander Groth: Stärkenorientiertes Führen

Erfahren Sie, wie Sie die Stärken Ihrer Mitarbeitenden gezielt nutzen, um sowohl die Zufriedenheit jedes Einzelnen als auch die Leistung Ihres Teams nachhaltig zu steigern.
Zum Seminar
Teamleiter
Seminar

Mitarbeitergespräche erfolgreich führen

Nutzen Sie konstruktives Feedback als Führungsinstrument und lernen Sie, wie Sie als Führungskraft standardisierte Mitarbeitergespräche erfolgreich steuern.
Zum Seminar
Arbeitgeberattraktivität steigern und Mitarbeiter binden
Seminar

Arbeitgeberattraktivität steigern und Mitarbeiter binden

Lernen Sie, sich im Dschungel von New Work und Employer Branding zurechtzufinden und kostensparend einfach umsetzbare Methoden auszuwählen.
Zum Seminar

Haben Sie Fragen?

Oliver Wolter

Oliver Wolter

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Produktmanagement
Am TÜV 1, 30519 Hannover

+49 511 998-62270
Fax : +49 511 998-62075

owolter@tuev-nord.de

Diese Seite weiterempfehlen