MENU

Seit Anfang September ist er präsent: der "Grüne Knopf". Das erste staatliche Siegel zur Kennzeichnung sozial und ökologisch nachhaltig hergestellter Textilien. Bei der Entwicklung seiner Kriterien hat TÜV NORD CERT das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) unterstützt.

Drei Viertel der Verbraucher legen Wert auf Nachhaltigkeit

Umfragen belegen: Drei Viertel der Verbraucherinnen und Verbraucher legen Wert auf nachhaltige Kleidung. Sie sind der Meinung, dass die Hersteller für eine sozial und ökologisch nachhaltige Produktion sorgen müssen. Fast genauso viele Konsumierende wären bereit, mehr Geld für Kleidung auszugeben, wenn die Beschäftigten gerechte Löhne erhielten.

Um dies von staatlicher Seite zu unterstützen, stellt der Grüne Knopf verbindliche Anforderungen, um Mensch und Umwelt zu schützen. Von der Zahlung von Mindestlöhnen über die Einhaltung von Arbeitszeiten bis zum Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit. Er richtet sich an alle Unternehmen, die Textilwaren herstellen oder vertreiben. Direkt am Produkt angebracht, ist der Grüne Knopf beim Einkauf leicht zu finden.

TÜV NORD CERT hat nicht nur die Kriterien mitentwickelt, sondern gehört auch zu den ersten wenigen anerkannten Zertifizierungsstellen, die die Prüfung der Textilunternehmen durchführen. Weitere Informationen zum Grünen Knopf finden Sie auf unserer Website.