MENU
  1. Energie
  2. Konventionelle Kraftwerke
  3. BHKW
  • Sie haben Fragen zu Blockheizkraftwerken?

TÜV NORD unterstützt Betreiber während des gesamten Lebenszyklus von Motorenanlagen

Blockheizkraftwerke (BHKW) werden vielfach dort eingesetzt, wo sowohl Strom als auch Wärme benötigt wird, aber auch als Spitzenlastkraftwerke. Da Blockheizkraftwerke bei der Nutzung von Wärme hohe Wirkungsgrade aufweisen, wird ihr Betrieb durch Förderungen über das Kraft – Wärme Kopplungsgesetz (KWKG) unterstützt.

Diese Förderung ist an Bedingungen geknüpft, die ab einer Anlagengröße von 2MW el. über Gutachten nachzuweisen sind. Bei der Einspeisung in das Netz müssen zudem die Anforderungen hinsichtlich der Mittelspannungsrichtlinie eingehalten und bescheinigt werden.

Die Anlagenzertifizierung ist im Mittelspannungsbereich ab einer vereinbarten Anschlussleistung von 1 MVA oder einer Verbindungsleitung von mehr als 2 km verpflichtend.

Wir leisten einen wichtigen Beitrag für den wirtschaftlichen Betrieb und eine hohe Verfügbarkeit von Anlagen

Bei Spitzenlastkraftwerken die am Regelenergiemarkt teilnehmen und Notstromaggregaten stehen zuverlässige Verfügbarkeit und ein sicheres Betriebskonzept im Vordergrund. Die Qualität der Gesamtheit der Anlage muss dabei höchsten Anforderungen genügen. Dies gilt für die technische Ausführung der Einzelkomponenten, das Gesamtanlagenkonzept und das Konzept für wiederkehrende Prüfungen inklusive einer Zustandsüberwachung zur Lebensdauerprognose.

Unsere Leistungen

Bewerten und analysieren

  • Leistungs- und Drehschwingungsbeurteilung
  • Betriebsparameter
  • Schadensfälle

Prüfen und messen

  • von Emissionen nach BImSchG und TA Luft
  • auf Einhaltung der Anforderungen an den Explosionsschutz
  • wasserrechtlicher Anforderungen VAwS/AwSV
  • nach §29a (BImSchG); Prüfung vor Inbetriebnahme / wiederkehrende Prüfung auf Einhaltung der Anforderung typischer Normen (z.B. DIN 6280; DIN ISO 8528; DIN VDE 0100)

Zertifizieren und bescheinigen

  • Einheiten- und Anlagenzertifikate nach BDEW Richtlinie
  • KWK-Gutachten

Beraten und unterstützen

  • bei qualitätssichernder Überwachung im Herstellungsprozess
  • bei der Erstellung von Notstrom- und Betriebskonzepte
  • bei Maßnahmen zur Zustandsüberwachung und Lebensdaueranalyse 
  • bei Sicherheitskonzepten
  • bei der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen und Explosionsschutzdokumente
  • bei der Einhaltung von Betreiberpflichten

Ihr Nutzen

Ihr Nutzen auf einen Blick

  • Hohe Verfügbarkeit der Anlagen
  • Wirtschaftlicher Betrieb
  • Versorgungssicherheit (Notstrom)
  • Reduzierung haftungsrechtlicher Risiken
  • Ein Ansprechpartner

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Konventionelle Kraftwerke

Flexible konventionelle Kraftwerke stellen bei fluktuierender Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen gesicherte Leistung zur Verfügung. Sie leisten wesentliche Beiträge, das Stromangebot mit der aktuellen Nachfrage in Einklang zu bringen, damit die Netzstabilität gewährleistet bleibt.
Weiterlesen

Pipelines

Manchmal braucht man buchstäblich eine lange Leitung: Wenn zwischen Energieträgern und Verbrauchern weite Wege liegen, sorgen Pipelines dafür, die Energie an ihren Bestimmungsort zu bringen.
Weiterlesen

Netzanschlusszertifizierung für das Nieder- und Mittelspannungsnetz

Bevor Strom aus erneuerbaren Energien ins Netz eingespeist werden darf, muss der Betreiber der jeweiligen Erzeugungsanlage ein so genanntes Zertifikat für den Netzanschluss (Einheitenzertifikat und Anlagenzertifikat) vorlegen.
Weiterlesen