MENU
  1. Zertifizierung
  2. Systemzertifizierung
  3. Automotive, Bahn, Luftfahrt
  4. EN/AS 9100ff
  • Kostenlose Service-Hotline 0800 245 7457
  • Mo. - Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

Hoch hinaus mit TÜV NORD CERT

Die Gewährleistung von Sicherheit und Qualität ist gerade in der Luft- und Raumfahrtindustrie ein elementarer Anspruch, dem alle Zweige der Branche gleichermaßen gerecht werden sollten. Denn: Bereits kleine Fehler in diesen Bereichen können schwerwiegende Folgen nach sich ziehen.

Daher gilt für alle Unternehmen der Luft- und Raumfahrtindustrie, von der Herstellung über die Zulieferung bis zur Wartung: Eine Zertifizierung nach den entsprechenden Standards der 9100er-Familie deckt sowohl national, als auch international alle gestellten Qualitäts- und Sicherheitsforderungen in der Luft- und Raumfahrtbranche ab. Sie erhöht aktiv die Zuverlässigkeit und Qualitätsfähigkeit jedes zertifizierten Unternehmens im Sinne ihrer Kunden, weltweit.

Die 9100er-Familie basiert auf der bekannten Norm DIN EN ISO 9001 und ergänzt deren Anforderungen um weitere branchenspezifische Forderungen, beispielsweise in Bezug auf operatives Risikomanagement oder Dokumenten- und Nachweisführung. Auf diese Weise zertifizieren sich Unternehmen gleichzeitig nach einem Standard der 9100er-Familie und der ISO 9001.

Ein Zertifikat der international anerkannten 9100er-Familie ist dabei absolut gleichwertig zu einem Zertifikat nach AS 9100 oder JISQ 9100.

Revision der EN 9100er-Familie

Da die Normen der 9100er-Familie im Wesentlichen auf der bereits 2015 aktualisierten ISO 9001 beruht, erschien auch für diese Normenreihe eine entsprechend angepasste Revision. Die 2018er-Version enthält dabei im Wesentlichen folgende Neuerungen:

  • Einführung einer High-Level-Structure, die mehr Einheitlichkeit gewährleistet
  • Änderungen in der Terminologie: Branchenspezifische Forderungen wurden neu definiert
  • Größere Flexibilität in der Dokumentation
  • Stärkerer Fokus auf Produktsicherheit und Sicherung gegen gefälschte Teile
  • Systematische Betrachtung von Risiken: Konzept des risikobasierten Denkens
  • Einführung eines Wissensmanagements (Wissen der Organisation)

Die Übergangsphase zur Umstellung auf die revisionierten Standards der 9100er-Familie endet am 14. September 2018. Im Anschluss daran verlieren alle Zertifikate nach der vorherigen Normrevision automatisch ihre Gültigkeit. Bereits seit dem 15. Juni 2017 sind keine Audits nach der alten Version mehr möglich.

Schwerpunkte der Norm

Neben grundsätzlichen Forderungen an ein Qualitätsmanagementsystem liegen die Schwerpunkte der Normanforderungen der 9100er-Familie in den Bereichen:

  • Prozessorientierung und Bewertung der Prozesse mittels Kennzahlen
  • Projektmanagement unter Einbeziehung von kundenspezifischen Forderungen an Prozesse und Produkte
  • Risikomanagement basierend auf Analyse und Bewertung: z.B. beim Einsatz neuer Technologien
  • Konfigurationsmanagementsystem für die gesamte Lebensdauer eines Produktes 
  • Rückverfolgbarkeit in Bezug auf alle verwendeten Rohstoffe, Materialien, Verfahren, Werkzeuge sowie der Qualifikation des eingesetzten Personals in Übereinstimmung mit den Kundenforderungen
  • Definition von Sicherheit und Funktion: Zur Übereinstimmung mit den Forderungen der Kunden und von Behörden

Warum eine Zertifizierung nach den Standards der 9100er-Familie?

Eine Zertifizierung nach einem Standard der 9100er-Familie gilt als notwendige Voraussetzung, um als Lieferant in der Branche zugelassen zu werden. Insbesondere Flugzeughersteller wie Airbus, BOEING und Bombadier und ihre First-Tier-Supplier, also die Direktzulieferer der ersten Ebene, fordern eine entsprechende Zertifizierung ein. Zusätzlich werden nur zertifizierte Lieferanten in der internationalen OASIS-Datenbank der International Aerospace Quality Group (IAQG) registriert. Generell garantiert der internationale Standard Unternehmen eine weltweite Vergleichbarkeit und stärkt dadurch das Vertrauen von Kunden und Geschäftspartnern.

Eine erfolgreiche Einführung eines QM-Systems nach den Vorgaben der 9100er-Familie stellt somit einen Gewinn im Sinne der weltweiten Akzeptanz Ihres Systems dar und ist immer ein Ausweis des hohen Reifegrades Ihres Qualitätsmanagementsystems, im Vergleich zu den grundlegenden Vorgaben der ISO 9001.

Sich durch Qualität abheben

Wir unterstützen Ihr Unternehmen bei der erfolgreichen Zertifizierung nach Vorgaben der 9100er-Familie. Unsere Audits werden nur von zugelassenen Auditoren durchgeführt, welche die entsprechenden Qualifikationen nachweisen können und über angemessene Berufserfahrung in der Luft- und/ oder Raumfahrtindustrie verfügen. Zur Zulassung wurden die Auditoren darüber hinaus in einem, von der IAQG (International Aerospace Quality Group) und der Luftfahrtindustrie anerkannten Lehrgangssystem für die Umsetzung der Anforderungen der Norm geschult und geprüft.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Zertifizierung

Anrufe aus Österreich und der Schweiz: +49 511 998-61222
Anrufe aus Deutschland (kostenlos):

0800 245-7457

info.tncert@tuev-nord.de