MENU
  1. Zertifizierung
  2. Systemzertifizierung
  3. Qualitätsmanagement
  4. GEFMA
  • Kostenlose Service-Hotline 0800 245 7457
  • Mo. - Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

GEFMA: Zeichnen Sie sich als Facility Management-Dienstleister aus

Die Risiken im Facility Management sind vielfältig und können weitreichende Folgen für Betreiber und Besitzer einer Immobilie bedeuten: Angefangen von Schadens- und Haftungsrisiken über ordnungs- und strafrechtliche Risiken bis hin zu möglichen Bußgeldern aufgrund von Auflagenverstößen.

Selbstverständlich können Sie gegen manche dieser Risiken eine Versicherung abschließen, eine nachhaltige Lösung ist dies jedoch nicht. Das mehrstufige GEFMA-Qualitätsmodell bietet Abhilfe indem Sicherheits- und Qualitätsstandards etabliert und anschließend geprüft werden und somit dauerhaft Risiken gemindert werden können. Mit einer GEFMA Zertifizierung erfüllen Sie als Betreiber alle gesetzlichen Anforderungen der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), der Unfallverhütungsvorschrift (UVVen), der Versammlungsstättenverordnung (VstättVO) sowie des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB).

GEFMA – Die drei Stufen

Mit einer Zertifizierung nach GEFMA verbessern Sie systematisch und kontinuierlich Qualität-, Betriebs- und Rechtssicherheit Ihres Facility Managements und schützen sich effektiv vor finanziellen und strafrechtlichen Risiken. In einem dreistufigen Zertifizierungsprozess können Sie sich von der Basisversion (710 – Einhaltung der Rechtskonformität) über die erweiterte Kompetenz (720 – FM-Kompetenz) bis hin zum Komplettpaket (730 – vollständige Prozessverantwortung) auszeichnen.

GEFMA: Zeichnen Sie sich als Facility Management-Dienstleister aus

  • Nachweis einer sicheren Betriebsorganisation und dementsprechend Entlastung/Befreiung im Schadensfall
  • Gewinn von Rechtssicherheit
  • Auszeichnung als Qualitätsanbieter im europäischen Markt
  • Kostensenkung durch optimierte Prozesse
  • Zertifizierungsnachweis dient als Vertriebs- und Marketingargument
  • Positive Auswirkung auf Versicherungsprämien oder Bankenratings

Rund-um-Sorglos: Eine Zertifizierung nach GEFMA mit einer Qualitätsmanagement-Zertifizierung nach ISO 9001 kombinieren.

Die GEFMA-Richtlinien wurden zeitgleich mit der Novellierung der DIN EN ISO 9001 überarbeitet. Damit wurden optimale Voraussetzungen für eine kombinierte Zertifizierung mit der QM-Norm geschaffen. Die Anforderungen der GEFMA 710 werden innerhalb der ISO 9001-Zertifizierung ohnehin geprüft, so dass es naheliegt, diese im Hinblick auf die spezifischen FM-Belange bescheinigen zu lassen und so das Zertifikat nach GEFMA 710 „Rechtskonformität“ zu erhalten.

TÜV NORD CERT steht Ihnen gerne für weitere Informationen hinsichtlich einer Zertifizierung nach GEFMA zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Zertifizierung

Anrufe aus Österreich und der Schweiz: +49 511 998-61222
Anrufe aus Deutschland (kostenlos):

0800 245-7457

info.tncert@tuev-nord.de