MENU

Kundeninformationen zum Umgang mit dem Coronavirus bei TÜV NORD CERT

Liebe Kunden und Geschäftspartner,

die weltweite Ausbreitung des Coronavirus stellt uns alle vor ungeahnte Herausforderungen. Um diese zu bewältigen, wurde bei TÜV NORD eine zentrale "Koordinierungsstelle Coronavirus" eingerichtet, die tagesaktuell die Lage beobachtet und bewertet. Oberste Priorität bei unseren Maßnahmen hat stets die Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeitenden.

Wir sind für Sie da und führen weiterhin Audits durch.


Maßnahmen für Kunden und Mitarbeitende 

  • Unsere geplanten Präsenz-Kundenveranstaltungen bleiben bis auf Weiteres abgesagt. Neue Termine werden mit genügend Vorlauf bekanntgegeben, sobald sich die Lage wieder normalisiert hat. Zudem bieten wir immer mehr Veranstaltungen als Webinare an.
  • Alle Mitarbeitenden wurden explizit auf die geltenden Hygienemaßnahmen hingewiesen. Überall im Konzern stehen Desinfektionsmittelspender zur Verfügung. Auf Dienstreisen statten wir unsere Mitarbeitenden mit Handdesinfektion und Atemschutzmasken aus. An allen TÜV NORD-Standorten gilt eine Maskenpflicht.
  • Mitarbeitende, die Kontakt zu Infizierten hatten, arbeiten für den Zeitraum der Inkubationszeit von 14 Tagen von zu Hause aus. Auch Rückkehrer aus ausländischen Risikogebieten und "Hotspots" von Covid-19-Erkrankungen begeben sich in Übereinstimmung mit den aktuellen Empfehlungen von Bund und Ländern in 14-tägige Quarantäne. Mitarbeitende mit Symptomen sind angewiesen, zu Hause zu bleiben und ihren Arzt zu kontaktieren.
  • Firmeninterne Dienstreisen finden nur noch in Ausnahmefällen und nur innerhalb Deutschlands statt. Präsenz-Meetings finden nur unter strengen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen statt, wenn diese dringend notwendig sind. Standardmäßig werden unsere internen Meetings und Besprechungen inzwischen als Video- oder Telefonkonferenzen abgehalten.


Ihr geplantes Audit

Vor dem Hintergrund dieser Vorsichtsmaßnahmen führen wir Audits bei unseren Kunden grundsätzlich weiterhin wie geplant durch.

Ausnahmen sind Audits bei Unternehmen, die:

  • dem Auditteam aufgrund von selbst festgelegten Schutzmaßnahmen den Zugang verwehren.
  • in einem ausländischen Risikogebiet oder einem "Hotspot" für Covid-19-Erkrankungen liegen (bitte setzen Sie sich hierzu mit Ihrer Auditorin bzw. Ihrem Auditor in Verbindung).
  • keine corona-konformen Bedingungen für unsere Auditoren schaffen (z.B. ausreichend große Besprechungsräume, Umsetzung der Hygienevorschriften). In diesen Fällen behalten wir uns das Recht vor, das Audit kurzfristig abzusagen oder abzubrechen.

Sofern kein Audit vor Ort möglich ist, können Audits in vielen Fällen per Videokonferenz als Remote-Audits durchgeführt werden. Unsere Mitarbeitenden erklären Ihnen gerne die bestmögliche Vorgehensweise für Ihr Unternehmen.

 

Wir hoffen, dass wir unsere Kunden und Mitarbeitenden mit diesen Maßnahmen weitestgehend schützen können und wir alle möglichst gesund durch diese Zeit kommen. Wir befinden uns in ständigem Kontakt zu unseren Betriebsärzten und weiteren Fachleuten, die über zahlreiche Netzwerke den aktuellen Stand der Verbreitung des Coronavirus kennen und passen unsere Maßnahmen laufend der aktuellen Situation an.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen
TÜV NORD CERT GmbH

Ihre Geschäftsführung

Sie haben noch weitere Fragen? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

Zertifizierung

Anrufe aus Österreich und der Schweiz: +49 511 998-61222
Anrufe aus Deutschland (kostenlos):

0800 245-7457

info.tncert@tuev-nord.de